Aufklärung, Prävention und Beratung sind unersetzlich

katjaleikert —  16. Januar 2014

2014-01-16, PM Dr. Katja Leikert MdB - Lawine Hanau (Medium)Dr. Katja Leikert besucht „Lawine“ in Hanau

Dr. Katja Leikert besuchte vor kurzem die Beratungs- und Präventionsstelle für sexuelle Gewalt – Lawine e.V. in Hanau. Seit 1991 hat die Beratungsstelle Lawine ihren Sitz in Hanau. Die CDU-Bundestagsabgeordnete möchte mit ihrem Besuch auf das Thema sexuelle Gewalt aufmerksam machen. „Aufklärung, Prävention und Beratung sind unersetzlich. Für Menschen in schwierigen Krisensituationen ist eine solche Anlaufstelle, wie sie die Lawine darstellt, ein ganz wichtiger Bezugspunkt und kann Betroffene gezielt unterstützen“, so Dr. Katja Leikert.

Der Verein Lawine e.V. existiert seit 1999 und ist seither Träger der gleichnamigen Beratungsstelle. „Der Verein will die Öffentlichkeit über das Ausmaß und die Tragweite von sexueller, psychischer und physischer Gewalt an Kindern und Frauen informieren und so zu einer gesellschaftlichen Ächtung jeglicher Form von Gewalt beitragen“, heißt es in einer Selbstbeschreibung der Lawine. Beratung und Therapie sind Angebote der Beratungsstelle für Betroffene. Der Zuständigkeitsbereich liegt in Hanau und dem gesamten Main-Kinzig-Kreis.

„Sexuelle Gewalt darf kein Tabuthema sein. Es muss darüber gesprochen und Betroffenen dringend kompetente Hilfe und Beratung angeboten werden“, fordert die Bundestagsabgeordnete. Der Verein leiste einen wertvollen Beitrag, auf den auch öffentlich aufmerksam gemacht werden muss. Für von sexueller Gewalt Betroffenen wird bei der Lawine die Möglichkeit geboten, an Einzel- und Gruppengesprächen teilzunehmen und das Erlebte so unter fachkompetenter Anleitung zu verarbeiten.