Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

11. März 2014

Katja Leikert ruft zur Teilnahme auf

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) ruft Kommunen, Verbände, Initiativen und Vereine in ihrem Wahlkreis zur Teilnahme am Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ auf. Der Wettbewerb Ausgezeichnete Orte 2014 wird von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ veranstaltet. Im Jahr 2014 steht der Wettbewerb unter dem Motto: „Innovation querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“. „Mit dem Wettbewerb sollen wegweisende Projekte und Ideen gestärkt und gefördert werden“, erklärt Leikert den Hintergrund. „Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der Deutschen Wirtschaft, hier vertreten durch den Bund der Deutschen Industrie (BDI).

Der ländliche Raum steht vor immer neuen Herausforderungen, ist dabei aber auch immer wieder Motor für Neuerungen und Veränderungen. Demographie und Energiewende sind beispielsweise nur zwei der vielen Themen, die den ländlichen Raum besonders beeinflussen; die Ärzteversorgung und die Schulentwicklung stellen Herausforderungen dar. Doch ist der ländlich geprägte Raum auch Heimat von vielen innovativen kleineren und größeren Mittelständlern, die das Herz unserer Wirtschaft ausmachen. „Durch die vielen Gespräche und Ortstermine im meinem überaus vielgestaltigen Wahlkreis, der von Maintal bis Hasselroth reicht, sind mir diese Themen gut bekannt“, führt die Bundestagsabgeordnete aus.

Die Teilnahme am Wettbewerb steht unter anderem Unternehmen und Forschungsinstituten, den Städten und Gemeinden, Kunst- und Kultureinrichtungen, sozialen und kirchlichen Einrichtungen, Initiativen, Vereinen und Verbänden, sowie Genossenschaften und privaten Initiatoren aus ganz Deutschland offen. Gesucht werden Projekte, die nachhaltige Lösungen bieten, um die Zukunftsperspektiven von ländlichen Räumen stärken. Die Projekte sollen sich durch Innovation und eine überzeugende Umsetzung auszeichnen und andere Menschen zu eigenen Ideen inspirieren.

Seit dem Jahr 2006 wurden durch die Initiative bereits 2600 Projekte ausgezeichnet und unterstützt. Für das Jahr 2014 werden nun weitere 100 Projekte im Rahmen des Wettbewerbs gekürt. Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ prämiert im Jahr 2014 Projekte und Innovationen, die die Zukunftsperspektiven ländlicher Regionen stärken. Gefragt sind gute Ideen, die zeigen, wie das Land von morgen aussehen kann, und die Vorbildcharakter haben. „Mit dem Wettbewerb lässt sich die Vielseitigkeit unserer Heimat und der große Ideenreichtum zeigen. Tolle Ideen und Projekte können auf diesem Weg aus dem Schatten treten und sich einer größeren Öffentlichkeit präsentieren“, so Katja Leikert.

Die Bewerbungen sind für die verschiedenen Kategorien möglich: Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft. Der Bewerbungszeitraum läuft noch bis zum 30. April 2014. Unter der Internetadresse www.ausgezeichnete-orte.de finden sich weitere detaillierte Hinweise zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren.