Zu Besuch in der „Hummelburg“

21. Juli 2015
Kay Skujat, Dr. Katja Leikert, Ina Pinkernell, Stefan Erb und Christian Becker, von links

Kay Skujat, Dr. Katja Leikert, Ina Pinkernell, Stefan Erb und Christian Becker, von links

Dr. Katja Leikert hat sich bei einem Besuch der „Hummelburg“ über die Situation der U3-Kinderbetreuung in Erlensee informiert. Die von der Honigbienchen gGmbH getragene Einrichtung wurde vor rund zehn Jahren gegründet. Die Hummelburg bietet heute in sechs Gruppen insgesamt für 120 Kinder einen Betreuungsplatz an und zudem über ihr Familienzentrum verschiedene Angebote für die ganze Familie. Begleitet wurde die Bundestagsabgeordnete bei ihrem Besuch von Erlensees Bürgermeister Stefan Erb.

Bei einem Rundgang konnte Katja Leikert die Einrichtung kennenlernen und sich mit Stefan Erb und den beiden Geschäftsführern der Honigbienchen gGmbH, Ina Pinkernell und Christian Becker, sowie dem Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, Kay Skujat, über die aktuelle Betreuungssituation austauschen. Die vor zehn Jahren gegründeten Honigbienchen sind inzwischen zu einer verlässlichen Säule in der Kinderbetreuung geworden. Im Mittelpunkt der Betreuung stehen das Engagement und der Einsatz für die Kleinen.

Bei ihrem Besuch zeigte sich Katja Leikert besonders von dem erst kürzlich eingerichteten Gemüsegarten beeindruckt. Durch die Zusammenarbeit mit der Stiftung „Besser essen. Besser leben“ und dem Deutschen Landfrauenverband ist auf dem Außengelände der „Hummelburg“ ein Gemüse- und Kräutergarten entstanden. Die Kinder der Kinderkrippe sollen auf diesem Weg spielerisch lernen, dass Obst und Gemüse nicht im Supermarkt wachsen und wie wichtig eine gesunde Ernährung ist. Die Abgeordnete des Deutschen Bundestages dankte abschließend für den interessanten Einblick. Man versprach, miteinander in engem Austausch zu bleiben und über die weitere Entwicklung im Betreuungsbereich zu sprechen.