Veranstaltung mit der Mittelstandsvereinigung der CDU Main-Kinzig

katjaleikert —  4. Februar 2016

 

Fuchs

Volker Rode von der MIT Hessen, Dr. Michael Fuchs, Dr. Katja Leikert, von links.

Zusammen mit der Mittelstandsvereinigung der CDU Main-Kinzig lud Dr. Katja Leikert zu einer Diskussionsveranstaltung über aktuelle Fragen der Wirtschaftspolitik nach Langenselbold ein. Als Diskussionspartner konnte sie den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Michael Fuchs, in ihrem Wahlkreis begrüßen. Von den Herausforderungen der Energiewende und Energiepolitik bis zu den Verhandlungen zum geplanten Handelsabkommen TTIP reichte die breite Themenpalette.

TTIP, so Fuchs, ist eine große Chance für Deutschland als eine der größten Exportnationen. Für eine vorausschauende Energiepolitik sei nicht nur der schnelle Ausbau von erneuerbaren Energien wichtig, sondern auch der Netzausbau. Nur die erneuerbaren Energien auszubauen, gleichzeitig Kohle und Atomenergie abzuschaffen, ohne den Netzausbau zügig voranzubringen, sei eine halbe Sache.

Wichtig für unser Land sind notwendige Investitionen in unsere Infrastruktur. Strom, schnelles Internet und eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur auf Straße und Schiene sind Garanten für eine starke Wirtschaft – hier werde zwar schon viel getan, man müsse aber noch mehr tun, waren sich die Diskussionspartner einig.