„100 starke Ideen für eine Gesellschaft des Miteinanders“

26. Februar 2016

Dr. Katja Leikert macht auf den Wettbewerb der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ aufmerksam. Noch bis zum 3. März werden unter dem Motto „NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell” innovative Projekte gesucht, die das Potenzial von Nachbarschaft im Sinne von Gemeinschaft, Kooperation und Vernetzung erkannt und erfolgreich umgesetzt haben. Insgesamt 100 Ideen, die für eine Gesellschaft des Miteinanders stehen, sollen im Rahmen des Wettbewerbs ausgezeichnet werden. 

Die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region unterstützt den Innovationswettbewerb und macht alle Projekte ihres Wahlkreises auf die Möglichkeit zur Teilnahme aufmerksam. „Wir alle wünschen uns einen starken gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wo Menschen sich gemeinsam für etwas einsetzen, wird Zukunft positiv gestaltet. Unser Land lebt durch Ideen und Innovationen und es ist wichtig, genau das auch zu würdigen und zu unterstützen“, erklärt Katja Leikert.

„Deutschland – Land der Ideen“ ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Förderer des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Melden können sich Projekte, die das Potenzial von Nachbarschaft nutzen und den Mehrwert gemeinschaftlichen Handelns in den Vordergrund stellen – ob in Kooperationen, Wirtschaftsgemeinschaften, Netzwerken oder Nachbarschaftsinitiativen. Unter www.ausgezeichnete-orte.de können Firmen, Sozialunternehmer, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Initiativen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren ihre Bewerbung einreichen. Von einer hochkarätig besetzen Jury, der ein Fachbeirat zur Seite steht, werden die besten 100 Ideen ausgewählt.

Bewerbungen im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ sind noch bis einschließlich 3. März 2016 unter www.ausgezeichnete-orte.de möglich.