Organspende – die Entscheidung zählt

katjaleikert —  3. Juni 2016

Tag der Organspende: Dr. Katja Leikert macht auf Bedeutung aufmerksam

Am 4. Juni 2016 ist „Tag der Organspende“. Die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region, Dr. Katja Leikert (CDU), nimmt das zum Anlass, auf die besondere Bedeutung der Organspende aufmerksam zu machen. Es müsse offen und vorurteilsfrei mit dem Thema umgegangen werden. Dazu gehört es nach Leikerts Ansicht auch, auf die Sorgen und Ängste der Menschen einzugehen, um einen bewussten Umgang zu erleichtern. Als Mitglied im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags und Berichterstatterin für das Thema Organspende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist es Katja Leikert ein besonders Anliegen, das Thema Organspende in den Fokus zu rücken.

„Es ist nicht leicht, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, denn es bedeutet, sich gedanklich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. Der Tag der Organspende ist deshalb sehr wichtig, denn er öffnet die Augen für ein ernstes Anliegen, zu dem sich jeder eine Meinung bilden sollte“, führt Leikert dazu aus. Eine kürzlich veröffentlichte bundesweite Repräsentativbefragung „Einstellung, Wissen und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende 2016“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) weist aus, dass 81 Prozent der Menschen einer Organspende offen gegenüberstehend. Diese Tendenz ist in den letzten Jahren wieder leicht positiv und seit 2010 angestiegen. Tatsächlich haben aber nur rund ein Drittel der Befragten einen Organspenderausweis. „Das stimmt nachdenklich. Ich wünsche mir, dass noch mehr Menschen in Deutschland sich mit dem Thema Organspende auseinandersetzen und eine bewusste Entscheidung treffen und diese mit einem Organspenderausweis auch festhalten. Organspende kann Leben retten“, so Katja Leikert.

Mehr als 10.000 Menschen warten in Deutschland auf ein neues Organ. Vor diesem Hintergrund hat die Informationsarbeit und die Entscheidung über die Bereitschaft zur Organspende eine enorme Bedeutung. Das Bundesministerium für Gesundheit und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung setzen deshalb im Herbst 2016 die gemeinsame Informationskampagne fort. Sie steht unter dem Motto „Organspende – die Entscheidung zählt“.

Auch die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO), mit deren medizinischem Vorstand, Dr. Axel Rahmel, sich Katja Leikert kürzlich in ihrem Wahlkreisbüro in Bruchköbel zum Gespräch getroffen hatte, hält ein breites Informationsangebot bereit. Leikert hat die Gelegenheit wahrgenommen, sich mit Axel Rahmel über den aktuellen Stand auszutauschen.

„Es gilt, immer wieder die Bedeutung des Themas zu betonen und eine möglichst breite Öffentlichkeit zu erreichen und zum Nachdenken zu bewegen. Zu wenige Menschen setzen sich mit dem Gedanken der Organspende auseinander, damit machen Sie es auch Ihren Angehörigen im Falle eines Falles schwer, den Wunsch zu erkennen und entsprechende Entscheidungen zu treffen“, erläutert die Bundestagsabgeordnete. Katja Leikert macht abschließend auf zahlreiche Informationsangebote aufmerksam:

www.bundesgesundheitsministerium.de/Organspende

www.bzga.de/presse/daten-und-fakten

www.organspende-info.de

www.fuers-leben.de

www.dso.de