Jugend und Parlament

6. Juni 2016
Dr. Katja Leikert und Robin Gerlach

Dr. Katja Leikert und Robin Gerlach

 

Dr. Katja Leikert ermöglicht Teilnahme an Planspiel in Berlin

Vom 4. bis 7. Juni 2016 findet im Deutschen Bundestag wieder die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ statt. 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Bundestages nominiert wurden, werden in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachstellen. Die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region, Dr. Katja Leikert (CDU) erhielt von ihrer Fraktion die Möglichkeit, einen Teilnehmer für das bundesweite Planspiel zu nominieren.

Der 18-jährige Schüler Robin Gerlach aus Freigericht wird an dem mehrtägigen Planspiel teilnehmen. Erste Erfahrungen in der Interessensvertretung und demokratischen Beteiligungsformen hat Gerlach bereits sammeln können – er ist Schulsprecher an der Kopernikusschule Freigericht. „Ich freue mich, einem Teilnehmer diese Erfahrung ermöglichen zu können. Ich bin von dem Lerneffekt dieses Planspiels überzeugt. Ich hoffe, dass Robin Gerlach die dort gewonnen Einblicke lange in Erinnerung behält“, so Katja Leikert.

Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernen während des Planspiels  die Arbeit der Abgeordneten kennen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Vollbesetzte Besuchertribünen werden dabei für wirklichkeitsnahe Bedingungen sorgen.

Die Teilnehmer übernehmen dabei für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und werden vier Gesetzesinitiativen simulieren. Zur Debatte stehen Entwürfe zur Festschreibung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz, zur Einführung bundesweiter Volksabstimmungen, zur Ausweitung der Beteiligung deutscher Streitkräfte an einer EU-geführten Militäroperation im fiktiven Staat Sahelien sowie zur Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft.

Die Simulation findet an den Original Schauplätzen, den Fraktions- und Ausschussräumen sowie dem Plenarsaal statt. Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit Vertretern der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu „Jugend und Parlament“ die parlamentarische Arbeit abbildet. Unter der Moderation von Tina Hassel aus dem ARD-Hauptstadtbüro findet am Ende eine Abschlussdiskussion aller Teilnehmer im Plenarsaal statt, an der sich auch Vertreter der Bundestagsfraktionen beteiligen. Das Schlusswort zur Veranstaltung wird der Bundestagspräsidenten Norbert Lammert sprechen.