10 Leuchtturmprojekte gesucht

7. Juni 2016

Dr. Katja Leikert macht auf Deutschen Mobilitätspreis 2016 aufmerksam

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) macht auf den Deutschen Mobilitätspreis 2016 aufmerksam und ruft Projekte aus Hanau und Region zur Teilnahme auf. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur suchen die besten digitalen Innovationen für intelligente Mobilität. Dabei steht in diesem Jahr das Thema Teilhabe im Fokus. „Der Deutsche Mobilitätspreis ist die bundesweite Auszeichnung für digitale Innovationen im Mobilitätsbereich. Mit dem Preis würdigen die Initiatoren zehn herausragende Projekte, die den digitalen Wandel der Mobilität auf vorbildliche Weise vorantreiben“, erläutert Katja Leikert die Ziele des Wettbewerbs. Der Preis wird in diesem Jahr erstmals vergeben.

Unter dem Motto „Intelligent unterwegs – Innovationen für eine mobile Gesellschaft“ können sich ab sofort innovative Projekte bewerben. Gesucht werden zehn wegweisende Best-Practice-Projekte zum Schwerpunktthema Teilhabe. Mobilität ist Teil unserer persönlichen Freiheit und unserer Lebensqualität. Ob in urbanen Ballungsräumen oder in ländlichen Gebieten: Mobil zu sein fördert die Teilhabe am öffentlichen Leben, den sozialen Austausch und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Mobilität ermöglicht schnellen und sicheren Zugang zu Bildung, Kultur und Job. Leitfragen der Preisvergabe sind unter anderem: Wie macht die Digitalisierung unsere Gesellschaft mobiler? Wie verbessern digitale Innovationen die Mobilität?

Noch bis einschließlich 3. Juli 2016 können sich Unternehmen, Start-ups, Städte und Gemeinden, Forschungsinstitutionen, Universitäten, Kooperationen, Netzwerke, Verkehrsverbünde, Cluster und andere Organisationen mit Sitz in Deutschland um den Deutschen Mobilitätspreis 2016 bewerben. Erfolgsaussichten hat, wer mit innovativen Projekten die Chancen der Digitalisierung nutzt, Mobilität intelligenter macht und die gesellschaftliche Teilhabe fördert. Die Bewerbung ist bis einschließlich 3. Juli 2016 möglich. Eine 15-köpfige prominente Jury wählt zehn Preisträger aus. Die Sieger werden im September 2016 gekürt und bei einer feierlichen Veranstaltung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin vorgestellt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme finden sich unter: www.deutscher-mobilitätspreis.de