Neue Perspektiven durch den interkulturellen Austausch kennenlernen

19. Juli 2016

Dr. Katja Leikert sucht Gastfamilien für Schüleraustausch

Der VDA – Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e.V. – sucht deutschlandweit ehrenamtliche Gastfamilien, die  ab November/Dezember 2016 oder Januar 2017 für 4-8 Wochen ihren Schulalltag sowie ihre Freizeit mit einem Austauschgast teilen möchten. Um das Schüleraustauschprogramm des VDA zu unterstützen, macht die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert auf das Anliegen des Vereins aufmerksam.

Die Austauschschüler/innen sind 14-18 Jahre alt, besuchen Deutsche Privatschulen in ihrem Heimatland, lernen dort Deutsch als erste Fremdsprache und kommen aus Argentinien, Brasilien, Chile, El Salvador, Namibia und Paraguay. Nach der Aufnahme eines Gastschülers organisiert der VDA einen zweimonatigen Gegenbesuch für die deutschen Schüler zu ihrem Austauschgast. Der Gegenbesuch ist nicht verpflichtend.

Den Gastfamilien entstehen außer Kost und Logis keine Kosten. Die Austauschschüler/innen sind mit ausreichend Taschengeld ausgestattet sowie über den VDA versichert. Die Gastfamilien kümmern sich um einen Schulplatz – die restliche Organisation übernimmt der VDA.

„Kultur verbindet – weltweit.“ Diese Sichtweise des Veranstalters teilt Leikert. „Die Begegnung und das Zusammenleben in den Gastfamilien eröffnen sowohl den Schülern als auch den Familien viele neue Perspektiven. Zudem bietet das Programm des VDA eine tolle Möglichkeit für Schüler, die bereits Deutsch lernen, unsere Kultur aus der Nähe kennenzulernen und mehr über unser Land zu erfahren.“

Der VDA organisiert seit mehr als 40 Jahren erfolgreich Schüleraustauschprogramme.

Weitere Infos und Beratung unter 02241-21735 oder info@vda-kultur.de.