Bundestagsabgeordnete informiert sich über aktuelle Situation in der Pflege

26. Juni 2017 — Hinterlasse einen Kommentar

V.l.n.r.: Dr. Katja Leikert, Michael Mandt, Dieter Bien und den Vorsitzenden der CDU-Hammersbach Andreas Dietzel.

 

Dr. Katja Leikert besucht neue Senioren-Dependance in Hammersbach

Die Senioren-Dependance in Hammersbach hat im April 2017 ganz neu eröffnet. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) hat jetzt einen ausführlichen Besuch unternommen, um sich ein Bild von der neuen Einrichtung zu machen. Träger der Senioren-Dependance ist die gemeinnützige Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig-Kreis GmbH. Bei einem Rundgang mit Einrichtungsleiter Michael Mandt und dem Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren, Dieter Bien, konnte sich die Wahlkreisabgeordnete über die neue Senioren-Dependance und die Situation der stationären Pflege informieren.

Ziel bei der Realisierung der Senioren-Dependance im Hammersbacher Ortsteil Marköbel war es, wohnortnahe Lösungen in der Altenpflege anzubieten und älteren und pflegebedürftigen Menschen in ländlich geprägten Kommunen ein Leben in vertrauter Umgebung zu ermöglichen. Weitere Einrichtungen dieser Art sind in den letzten Jahren auch in Ronneburg, Neuberg und Limeshain umgesetzt worden. Die vier Senioren-Dependancen werden deshalb unter der Bezeichnung „Senioren-Dependancen im Ronnburger Hügelland“ zusammengefasst.

Beeindruckt zeigte sich Leikert bei ihrem Besuch insbesondere davon, wie gut es gelungen ist, die Senioren-Dependance in den historischen Ortskern zu integrieren. Es wird außerdem als ergänzendes Angebot eine in direkter Umgebung gelegene denkmalgeschützten Hofreite für Betreutes Wohnen ausgebaut. Die neue Einrichtung im Ortsteil Marköbel verfügt über insgesamt 40 Einzelzimmer. Die Einrichtung ist nach dem Hausgemeinschaftskonzept aufgestellt. Das zentrale Wohn- und Esszimmer mit der offenen Küche ist deshalb Mittelpunkt einer jeden Wohngemeinschaft.

Als Mitglied im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestags liegt Leikert das Thema Pflege besonders am Herzen. Gesprächsthemen bei ihrem Besuch in der Senioren-Dependance waren unter anderem die Wirkungen der drei vom Bundestag beschlossenen Pflegestärkungsgesetze und die Personalsituation in den Pflegeberufen. Gerade die Fachkräftemangel sei ein drängendes Problem, das auch von der Politik verstärkt angegangen werden müsse, befand Leikert. Mit den Pflegestärkungsgesetzen sei eine erhebliche Leistungsausweitung vorgenommen worden, von der insbesondere Pflegebedürftige im ambulanten Bereich profitieren. „Pflege bleibt ein zentrales Zukunftsthema. Durch Besuche wie hier in der Senioren-Dependance in Hammersbach erhalte ich viele wichtige Anregungen und Informationen für meine politische Arbeit“, so Leikert abschließend.

Keine Kommentare

Beginne als Erste(r) die Unterhaltung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s