Sprach-Kitas und Kita-Einstieg: Bundesprogramme werden fortgesetzt

Wie die Hanauer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mitteilt, werden die Bundesprogramme „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ und „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ in diesem sowie im kommenden Jahr fortgesetzt. Dafür stellt der Bund noch einmal insgesamt 420 Millionen Euro zur Verfügung. Im Wahlkreis von Katja Leikert profitieren bis dato 23 Kindertagesstätten in Maintal und Hanau (Sprach-Kitas) sowie die Stadt Hanau (Kita-Einstieg) von der finanziellen Unterstützung aus Berlin. Ganz aktuell wurde auch die Kita Buchbergstraße aus Rodenbach in das Sprach-Kita-Programm aufgenommen.

„Die beiden Bundesprogramme setzen an ganz zentralen Stellschrauben für einen guten Einstieg ins Bildungssystem an: dem Zugang und der sprachlichen Bildung“, freut sich Katja Leikert über die Nachricht aus dem Familienministerium. Aus Besuchen in den Kitas und vielen Gesprächen mit Erzieherinnen und Erziehern in ihrem Wahlkreis wisse sie, dass beide Programme auf große Resonanz stoßen, so die Bundestagsabgeordnete weiter. Umso schöner sei es, dass diese erfolgreiche Arbeit nun fortgesetzt werden könne.

Das Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ ebnet durch niedrigschwellige Angebote den Weg in die Kindertagesbetreuung. Ob Eltern-Kind-Spielgruppe, gemeinsame Kochkurse oder gar die Ansprache im Einkaufs­zentrum — auf ganz kreative Weise erfahren Familien, welche Kinderbetreuungsangebote es in Deutschland gibt. In den nächsten zwei Jahren setzen 125 Programmstandorte ihre Arbeit fort und erhalten dafür eine Förderung von bis zu 150.000 Euro pro Jahr für eine Koordinierungs- und Netzwerkstelle, Fachkräfte für die Umsetzung der Angebote sowie für zusätz­liche Projektmittel.

Das Programm „Sprach-Kitas“ trägt direkt in den Kitas dazu bei, die Qualität der sprachlichen Bildung zu verbessern. Mit Beginn der neuen Förderperiode legt das Bundesprogramm zudem einen Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen in die sprachliche Bildung.

Wie Leikert informiert, ist die überwiegende Mehrheit der bisher geförderten Sprach-Kitas und Fachberatungen auch in der neuen Förderperiode dabei: 5.774 Sprach-Kitas und 480 Fachberatungen haben die Verlängerung bis Ende 2022 beantragt und erhalten in diesen Tagen einen Förderbescheid. Rund 600 Vorhaben wurden als Nachrücker neu ins Programm aufgenommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.