Von virtuellen Silvesterläufen und einer Faschingssitzung am Computer

Hinter den heimischen Vereinen liegt keine leichte Zeit. Corona-bedingt lag der Trainingsbetrieb in den vergangen Monaten größtenteils brach, fast alle Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Doch mittlerweile kehrt wieder Leben auf den Vereinsanlagen ein. So auch beim TV Oberrodenbach, den die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert im Rahmen ihrer Sommertour besuchte. Begleitet wurde sie dabei von Vertretern der CDU Rodenbach um Eberhard Wiegelmann, stellvertretender Vorsitzender der Christdemokraten, und Wenzel Kotzya.

Thomas Franzen steht seit einigen Jahren als Vorsitzender an der Spitze des TV Oberrodenbach, der aktuell rund 1080 Mitglieder in allen Altersstufen zählt. Insgesamt sei man recht stabil durch die Krise gekommen, berichtete der Vereinsvorsitzende. Mit kreativen Angeboten habe man versucht, das Vereinsleben auch im Lockdown zumindest ein stückweit aufrecht zu erhalten. So wurden Fitnesskurse ebenso online per Zoom-Konferenz angeboten wie eine virtuelle Faschingssitzung, die zu einem gemütlichen Beisammensein am Computer und dem Schwelgen in alten Videoaufnahmen vergangener Veranstaltungen umfunktioniert wurde. Auch der traditionelle Silvesterlauf, der weit über die Grenzen Rodenbachs hinaus bekannt ist, wurde neu konzipiert: An mehreren Tagen hatten die Läuferinnen und Läufer Gelegenheit, die Strecke individuell zurückzulegen. In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter „Helden des Sports“ kamen so 600 Euro zusammen, die an den „Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder e.V.“ gespendet wurden.

Die Resonanz auf die digitalen Angebote sei gut gewesen, dennoch seien nun alle froh, dass der normale Trainingsbetrieb wieder – natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln – möglich sei, so Franzen. Vorsichtig laufen aktuell die Planungen für größere Veranstaltungen wie den Silvesterlauf oder die Faschingssitzung an – dann hoffentlich wieder in Präsenz. Auch auf die nächsten Aufführungen der Theatergruppe, die alle zwei Jahre stattfinden und ein echter Publikumsmagnet sind, fiebern schon alle Beteiligten hin. Freuen würde sich der Verein über Verstärkung im Bereich der Übungsleiter. Nur so kann das umfangreiche Trainingsangebot, das neben Leichtathletik, Gymnastik, Fitness, Turnen und Tischtennis u.a. auch Tennis umfasst, aufrechterhalten werden.

Katja Leikert zeigte sich von den vielfältigen Aktivitäten der Vereinsfamilie beeindruckt und wünschte Thomas Franzen und seinem Team weiterhin viel Erfolg. „Vereine wie der TV Oberrodenbach bereichern das gesellschaftliche Leben. Vielen Dank für Ihren ehrenamtlichen Einsatz“, so die Bundestagsabgeordnete.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.