Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 4. Juli 2022

Es ist ein starkes Signal des politischen Zusammenhalts in Europa: Die Ukraine – wie auch die Republik Moldau – erhält den Status eines EU-Beitrittskandidaten. Das haben die 27 EU-Staats- und Regierungschefs auf ihrem jüngsten Gipfel beschlossen. Eine gute und richtige Entscheidung, denn die Ukraine verteidigt im Kampf gegen Putins Truppen auch unsere europäischen Werte. Oder, wie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen es zusammenfasst: „Die Ukrainer sind bereit, für die europäische Perspektive zu sterben. Wir wollen, dass sie mit uns den europäischen Traum leben.“ „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 4. Juli 2022“ weiterlesen

Einblicke in die Arbeitswelt von morgen

Bis ins Jahr 1972 reichen die Anfänge der Schaaf-Gruppe zurück, die viele Jahre im Gelnhäuser Lohmühlenweg ansässig war, und Ende 2019 ein modernes neues Bürogebäude im Gewerbegebiet Hailer-Ost bezogen hat. Auf drei großzügig gestalteten Etagen dreht sich dabei alles um die Frage „Wie arbeiten wir morgen?“. Das Thema „New Work“ stand darum auch im Mittelpunkt eines Gesprächs der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert mit dem Inhaberehepaar Holger und Ingrid Schaaf. Dieses Jahr feiert die Schaaf Gruppe ihren 50. Geburtstag.

„Einblicke in die Arbeitswelt von morgen“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 20. Juni 2022

Lügde, Bergisch-Gladbach, Münster – und jetzt Wermelskirchen: Über Jahre soll ein Mann aus Nordrhein-Westfalen Kinder missbraucht und riesige Mengen an kinderpornografischen Daten gesammelt haben. Das jüngste Opfer war gerade einmal einen Monat alt. Dabei handelt es sich nicht um einen Einzeltäter: Insgesamt wird gegen 70 weitere Verdächtige aus 14 Bundesländern ermittelt. Und wieder einmal stellt sich die Frage: Wann endlich wird es uns gelingen, Kindesmissbrauch wirksam den Riegel vorzuschieben? „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 20. Juni 2022“ weiterlesen

Das Leben noch einmal lebenswert machen

Auf eine über 40-jährige Geschichte können die Malteser im Main-Kinzig-Kreis zurückblicken. Am Anfang standen Erste-Hilfe-Kurse sowie Sanitäts- und Betreuungsdienste; mittlerweile verfügt die Hilfsorganisation, die ihre zentrale Dienststelle für den Main-Kinzig-Kreis in Gründau hat, über eine breite Angebotspalette, angefangen vom Fahrdienst über den Menüservice und den Hausnotruf bis hin zum Katastrophenschutz. Bei einem Besuch informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert in Begleitung des Gründauer CDU-Vorsitzenden Markus Kern im Gespräch mit Kreisgeschäftsführerin Sabine Kroh und Diözesangeschäftsführer Thomas Peffermann über die Arbeit der Malteser im Main-Kinzig-Kreis.

„Das Leben noch einmal lebenswert machen“ weiterlesen

Anlaufstelle für junge Menschen aller Kulturen

Untrennbar ist das Jugendzentrum (JUZ) k.town Kesselstadt mit den rassistischen Morden vom 19. Februar 2020 in Hanau verbunden. Einige der Anschlagsopfer sind hier ein- und ausgegangen, haben große Teile ihrer Freizeit dort verbracht. Einer der beiden Anschlagsorte ist nur ein paar hundert Meter entfernt. Bei einem Besuch informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über das Konzept der Einrichtung, die kürzlich mit dem Hamza-Kurtovic-Preis in der Kategorie „Institution“ ausgezeichnet wurde, und Teil des vom Familienministerium initiierten Bundesprogrammes „Demokratie leben“ ist. Begleitet wurde sie dabei von Jens Böhringer, Hildegard Geberth, Patryk Windhövel und Dieter Hog als Vertreter der CDU Hanau. „Anlaufstelle für junge Menschen aller Kulturen“ weiterlesen

17 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine lernen an der Bertha-von-Suttner-Schule

Die furchtbaren Bilder aus der Ukraine haben an der Bertha-von-Suttner-Schule tiefen Eindruck hinterlassen. Bereits kurz nach Kriegsausbruch im Februar hat die Schulgemeinde mit mehreren Aktionen eindeutig Stellung gegen die Invasion durch Putins Truppen bezogen. Mittlerweile ist das Thema allerdings noch ein wenig näher an die Schülerinnen und Schüler aus Nidderau herangerückt: Seit einigen Wochen werden 17 Mädchen und Jungen aus der Ukraine in einer weiteren Intensivklassen an der „Bertha“ unterrichtet. Bei einem Besuch in Begleitung von Schuldezernent Winfried Ottmann informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über die Situation an der Schule. „17 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine lernen an der Bertha-von-Suttner-Schule“ weiterlesen

Einkaufsstandort will mit klugen Konzepten den Folgen von Corona trotzen

Die Entwicklung der Hanauer Innenstadt stand im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen dem Hanau Marketing Verein und der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert sowie Gabriele Stenger als Vertreterin der CDU Hanau. Der Marketing Verein hat sich die Förderung des Einkaufsstandorts Hanau zum Ziel gesetzt. „Einkaufsstandort will mit klugen Konzepten den Folgen von Corona trotzen“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 30. Mai 2022

Die Widerspruchslösung kommt – allerdings nicht bei uns, sondern in der Schweiz. Mit knapp 60 Prozent haben sich die Eidgenossen für eine Neuregelung beim Thema Organspende ausgesprochen. Dort gilt nun jeder als potenzieller Organspender, der das zu Lebzeiten nicht ausdrücklich ablehnt. Angehörige von Verstorbenen erhalten weiterhin ein Veto-Recht. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 30. Mai 2022“ weiterlesen

Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 28. Mai 2022

Die Widerspruchslösung kommt – allerdings nicht bei uns, sondern in der Schweiz. Mit knapp 60 Prozent haben sich die Eidgenossen für eine Neuregelung beim Thema Organspende ausgesprochen. Dort gilt nun – wie bereits unter anderem in Frankreich, Irland, Italien, Österreich und Spanien – jeder als potenzieller Organspender, der das zu Lebzeiten nicht ausdrücklich ablehnt. Angehörige von Verstorbenen erhalten weiterhin ein Veto-Recht. „Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 28. Mai 2022“ weiterlesen