Deutschland muss schneller werden

Die Themen Energiesicherheit, Störfaktoren in der Lieferkette und Fachkräftegewinnung standen im Mittelpunkt eines Besuchs der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert bei Evonik im Industriepark Hanau-Wolfgang. Standortleiterin Kerstin Oberhaus, Uwe Emig (Leiter Energy & Utilities), Michael Krämer (Indirect Procurement), Theo Fecher (Leiter Ausbildung), Peter Schottlaender (Leiter Umwelt & Behörden) und Norbert Neß (Head of Governmental Affairs) gaben Einblicke in aktuelle Herausforderungen.

„Deutschland muss schneller werden“ weiterlesen

Welchen Stellenwert hat für Sie die Parität bei der Besetzung des Kabinetts?

Boris Pistorius ist neuer Verteidigungsminister und tritt die Nachfolge von Christine Lambrecht an. Ein paritätisch besetztes Kabinett, wie Bundeskanzler Scholz es bei seiner Wahl versprochen hatte, ist damit für den Moment Vergangenheit. Daran muss er sich messen lassen. Aber die Situation ist komplexer. „Welchen Stellenwert hat für Sie die Parität bei der Besetzung des Kabinetts?“ weiterlesen

Katja Leikert ruft zu Bewerbungen für den Jugendkarlspreis auf

Gemeinsam mit der Internationalen Karlspreisstiftung zu Aachen verleiht das Europaparlament den Jugendkarlspreis. Noch bis Donnerstag, 2. Februar, sind Bewerbungen für die diesjährige Auflage möglich; darauf weist die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert hin und ermutigt Interessierte aus dem Main-Kinzig-Kreis zur Teilnahme. „Katja Leikert ruft zu Bewerbungen für den Jugendkarlspreis auf“ weiterlesen

Vier Tage lang das politische Berlin erkundet

Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert hat eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis vier Tage lang das politische Berlin erkundet. Das Team der Abgeordneten hatte erneut ein spannendes Programm zusammengestellt: Neben einer Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt standen unter anderem eine Führung durch das Stasi-Museum sowie ein Rundgang durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der DDR-Staatssicherheit, auf der Tagesordnung. Natürlich durfte auch ein Besuch des Deutschen Bundestages nebst Gruppenfoto unter der Reichstagskuppel nicht fehlen. Im Gespräch mit Katja Leikert erfuhren die Besucherinnen und Besucher viel Wissenswertes über die Arbeitsweise des Deutschen Parlaments.

„Vier Tage lang das politische Berlin erkundet“ weiterlesen

Worauf kommt’s 2023 an?

Der Angriff Russlands auf die Ukraine jährt sich im Februar. Frieden ist nicht in Sicht. Stattdessen Krieg, mitten in Europa. Familien trauern um ihre Toten. Steigende Flüchtlingszahlen, explodierende Energiepreise und die hohe Inflationsquote haben auch auf unseren Alltag Auswirkungen. Die erst auf massiven Druck unserer Bündnispartner angekündigte Lieferung von Marder-Panzern kann nur der erste Schritt sein. International hat uns diese Politik des Zauderns und Zögerns viel Reputation gekostet. „Worauf kommt’s 2023 an?“ weiterlesen

Katja Leikert übernimmt politische Patenschaft für im Iran inhaftierte 16-Jährige

Seit dem gewaltsamen Tod von Jina Mahsa Amini im September protestieren hunderttausende von Menschen im Iran unter Einsatz ihres Lebens für Menschenrechte und Freiheit. Das Mullah-Regime schlägt die Demonstrationen mit brutaler Gewalt nieder. Rund 18.000 Frauen und Männer wurden seither verhaftet. Erste Hinrichtungen wurden bereits vollzogen. Damit hat die Gewalteskalation einen traurigen neuen Höhepunkt erreicht. „Katja Leikert übernimmt politische Patenschaft für im Iran inhaftierte 16-Jährige“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 12. Dezember 2022

Das ist leider keine gute Nachricht zum Jahresende: Ab 2023 wird es deutlich teurer, eine Immobilie zu vererben. Der Grund: Die Ampel-Regierung hat im Deutschen Bundestag mit dem Jahressteuergesetz 2022 die steuerliche Bewertung von Häusern, Wohnungen und Grundstücken geändert. Dieser Schritt war aufgrund von richterlichen Entscheidungen notwendig geworden. Allerdings wurde es wider besseres Wissen versäumt, die Freibeträge bei der Erbschafts- und Schenkungssteuer anzupassen. Das ist nichts anderes als eine Steuererhöhung durch die Hintertür.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 12. Dezember 2022“ weiterlesen

Auch im Alter mittendrin

Vor acht Jahren hat die Senioren-Dependance Neuberg unter dem Dach der Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig ihre Türen geöffnet. Insgesamt 36 Bewohnerinnen und Bewohner leben hier in drei Hausgemeinschaften a zwölf Personen, darunter eine spezielle Demenz-Gruppe. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert hat die Einrichtung bereits in der Vergangenheit besucht; jetzt nutzte die Parlamentarierin die Gelegenheit, um sich erneut über die aktuelle Situation im Pflegebereich – auch mit Blick auf die Corona-bedingten Einschränkungen seit 2020 – zu informieren. „Auch im Alter mittendrin“ weiterlesen

Besuchergruppe aus dem Wahlkreis in Berlin

Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert hat eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis vier Tage lang das politische Berlin erkundet. Erneut hatte das Team von Katja Leikert unter der Federführung von Konrad Jung, der die Informationsfahrt auch begleitete, ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. „Besuchergruppe aus dem Wahlkreis in Berlin“ weiterlesen