Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 29. März 2021

Die so genannte Maskenaffäre, aber auch Berichte über zweifelhafte Geschäftsbeziehungen einiger Kollegen nach Aserbeidschan haben nicht nur die CDU/CSU-Bundestagsfraktion, sondern auch das politische System bis ins Mark getroffen. Dass es Abgeordnete gibt, die sich persönlich an der weltweit größten Krise seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs bereichert haben, ist mir zutiefst zuwider. Es ist gut, dass die Betroffenen die notwendigen Konsequenzen – Rückzug aus der Fraktion, Niederlegung des Mandats sowie Austritt aus der Partei – gezogen haben. 

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 29. März 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 15. März 2021

Als der Kinder- und Jugendmedienschutz in unserem Land zum bis dato letzten Mal geändert wurde, schrieben wir das Jahr 2002. Damals gab es noch keine Smartphones und kein Facebook und auch von Streamingportalen wie Netflix und Co. hatte noch niemand etwas gehört. Mit den neuen technischen Möglichkeiten gehen aber nicht nur Chancen, sondern leider auch neue Gefahren einher. Darum war es höchste Zeit, die gesetzlichen Grundlagen zum Schutz unserer Kinder an die heutige digitale Medienrealität anzupassen. Der Deutsche Bundestag hat darum das „Zweite Gesetz zur Änderung des Jugendschutzgesetzes“ beschlossen. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 15. März 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 1. März 2021

Mehr als die Hälfte der Abiturienten sind weiblich, bei den Hochschulabsolventen sind es rund 50 Prozent, bei den Promovierenden 45 Prozent. In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft sind Frauen dennoch deutlich unterrepräsentiert. So waren 2019 nur 14,7 Prozent der Vorstandsposten in den DAX-30-Unternehmen weiblich besetzt. Damit soll nun bald Schluss sein: Anfang des Jahres hat das Bundeskabinett den „Gesetzentwurf zur Ergänzung und Änderung der Regelungen für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst“ verabschiedet, über den nun auch der Deutsche Bundestag beraten hat.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 1. März 2021“ weiterlesen

Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 27. Februar 2021

Mehr als die Hälfte der Abiturienten in Deutschland sind weiblich, bei den Hochschulabsolventen sind es rund 50 Prozent, bei den Promovierenden 45 Prozent. In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft sind Frauen dennoch nach wie vor deutlich unterrepräsentiert. So waren 2019 nur 14,7 Prozent der Vorstandsposten in den DAX-30-Unternehmen weiblich besetzt. Damit soll nun bald Schluss sein: Bereits Anfang des Jahres hat das Bundeskabinett den „Gesetzentwurf zur Ergänzung und Änderung der Regelungen für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst“ verabschiedet, über den nun auch der Deutsche Bundestag beraten hat.

„Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 27. Februar 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 15. Februar 2021

Wir müssen Mobilität neu denken – und das vor allen Dingen CO2-neutral. Dabei müssen wir den Spagat zwischen möglichen Einsparpotenzialen auf der einen Seite, sowie Mobilität als Grundbedürfnis moderner Gesellschaften auf der anderen Seite schaffen. Die Möglichkeit, sich selbst bzw. Waren oder Güter möglichst schnell und einfach von A nach B zu bewegen, ist Basis für den Erfolg unserer Wirtschaft und  – gerade im ländlichen Raum – unabdingbar für soziale Teilhabe. Wichtig ist für uns als CDU dabei Technologieoffenheit. Wir setzen uns für die Entwicklung und Erforschung neuer Antriebstechniken ein, ganz gleich, ob es sich dabei um Elektromobilität, synthetische Kraftstoffe oder Wasserstoff handelt. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 15. Februar 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 1. Februar 2021

Homeschooling, Homeoffice, das alles seit Wochen, dazu kein Spielen mit den Freunden zwischendurch, Abstandhalten zu Oma und Opa und für die Eltern kein Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen im Büro, dafür aber Mathe- oder Englischaufgaben, die dringend erledigt werden müssen –  der aktuelle Corona-Lockdown stellt Familien vor riesige Herausforderungen. Wenn dazu noch finanzielle Sorgen oder Angst vor dem Jobverlust kommen, weil sich Kinderbetreuung und Arbeit einfach nicht mehr unter einen Hut bekommen lassen, ist die Grenze der Belastung endgültig erreicht. Mit der Ausweitung des Kinderkrankengeldes versucht der Bund Eltern zu entlasten.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 1. Februar 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 18. Januar 2021

Jeder kennt diese Situation: Der Besuch bei einem neuen Arzt beginnt mit der Beantwortung vieler Fragen. Welche Medikamente nimmt der Patient regelmäßig ein? In welcher Dosierung? Wie sahen die letzten Blutwerte aus? Oft gehen dabei Infos verloren. Doch Abhilfe ist in Sicht: Seit 1. Januar können alle gesetzlich Versicherten eine elektronische Patientenakte – kurz ePA – ihrer Krankenkassen erhalten. Dafür habe ich mich in der vorangegangenen Legislaturperiode als Berichterstatterin meiner Fraktion intensiv eingesetzt.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 18. Januar 2021“ weiterlesen

Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 9. Januar 2021

Am 1. Januar hat Portugal den EU-Ratsvorsitz übernommen. Sechs Monate deutsche Ratspräsidentschaft liegen hinter uns. Die Bilanz fällt positiv aus – auch, wenn aufgrund von Corona oft andere Themen als vorgesehen im Mittelpunkt standen. So hätte es vor zwölf Monaten wohl niemand für möglich gehalten, dass wir so intensiv über die  Frage diskutieren werden, wie Europa mit Blick auf die Versorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten wie Masken wieder unabhängiger von Staaten wie China werden kann. 

„Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 9. Januar 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 4. Januar 2021

Sechs Monate deutsche EU-Ratspräsidentschaft liegen hinter uns. Die Bilanz fällt positiv aus – auch, wenn aufgrund von Corona oft andere Themen als vorgesehen im Fokus standen. Eine Ratspräsidentschaft lebt von Begegnungen. Zu „normalen“ Zeiten stehen unzählige Veranstaltungen auf dem Programm. In einer Pandemie war das nicht möglich. Bis auf wenige Ausnahmen fanden alle Beratungen in Webkonferenzen statt. Wir sind dankbar, dass die Technik uns diese Möglichkeit des Austauschs ermöglicht. Und doch wäre es manchmal schöner gewesen, den Kollegen aus Frankreich, Spanien oder Slowenien persönlich gegenüberzusitzen.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 4. Januar 2021“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 21. Dezember 2020

Hier wird gelacht, gestritten, geliebt: Familien bilden die Grundlage unseres Zusammenlebens. Konsequent haben wir als CDU/CSU-Bundestagsfraktion die familienpolitischen Leistungen in den vergangenen Jahren ausgebaut. Auch zum neuen Jahr gibt es einige Änderungen: So steigt das Kindergeld ab dem 1. Januar 2021 für das erste und zweite Kind auf jeweils 219 Euro, für das dritte Kind auf 225 Euro und für das vierte und jedes weitere Kind auf jeweils 250 Euro. Zudem werden die Kinderfreibeträge in der Einkommensteuer aufgestockt.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 21. Dezember 2020“ weiterlesen