Leikert und Kasseckert kämpfen weiter für Nordmainische S-Bahn

Der Bau der Nordmainischen S-Bahn wird von tausenden Pendlern im Rhein-Main-Gebiet seit Jahrzehnten herbeigesehnt. Seit ihrem Einzug in den Deutschen Bundestag arbeitet die Hanauer Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert hartnäckig an der Realisierung des Projekts. Bei einem Gespräch mit dem zuständigen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dr. Gerhard Schulz, dem Vorstand für Netzplanung und Großprojekte der DB Netz AG, Prof. Dr. Dirk Rompf, sowie dem Leiter Großprojekte Region Mitte, Gerd Bolte, in Berlin warb Leikert gemeinsam mit ihrem Landtagskollegen Heiko Kasseckert  erneut für das Großvorhaben. In der Vergangenheit hatten dazu bereits Gespräche mit dem damaligen Verkehrsminister Alexander Dobrindt und dessen Nachfolger Andreas Scheuer sowie dem hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir stattgefunden. „Leikert und Kasseckert kämpfen weiter für Nordmainische S-Bahn“ weiterlesen

Über das Für und Wider einer Allgemeinen Dienstpflicht diskutiert

Sehr lebhaft ging es einmal mehr bei einem Besuch von Dr. Katja Leikert bei der Senioren Union in Rodenbach zu. Vorsitzender Peter Mosler und sein Team hatten die CDU-Bundestagsabgeordnete zu einer Diskussion rund um das Thema „Wiedereinführung einer Allgemeinen Dienstpflicht“ eingeladen. Angestoßen hatte die Debatte CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer; seitdem wird das Thema medial auf allen Kanälen besprochen. Auch in Rodenbach meldeten sich leidenschaftliche Verfechter eines Dienstjahres für junge Menschen zu Wort – allerdings gab es auch kritische Töne. „Über das Für und Wider einer Allgemeinen Dienstpflicht diskutiert“ weiterlesen

Auf einen Äppelwoi mit der Union: Wohin steuern CDU und CSU?

„Auf einen Äppelwoi mit der Union: Wohin steuern CDU und CSU?“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Unionsparteien im Vorfeld der Bayernwahl am 14. Oktober und der Hessenwahl zwei Wochen später überschrieben.  Für Freitag, 21. September  laden die CDU Großkrotzenburg und die CSU Kahl als Veranstalter zu einer Diskussionsveranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert, dem Landtagsabgeordneten und wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Heiko Kasseckert, der CSU-Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Innenausschusses, Andrea Lindholz, sowie der CSU-Landtagsabgeordneten Judith Gerlach ein. „Auf einen Äppelwoi mit der Union: Wohin steuern CDU und CSU?“ weiterlesen

Sportler wünschen sich weniger Bürokratie

Mit 574 Vereinen und insgesamt knapp 135.000 Mitgliedern ist der Sportkreis Main-Kinzig der größte seiner Art in Hessen. Jeder dritte Bürger in der Region ist statistisch gesehen Mitglied in einem Sportverein. Besonders in der Altersgruppe ab 61 Jahren erfreuen sich die breitgefächerten Angebote großer Beliebtheit. Leicht rückläufig ist allerdings die Mitgliederzahl im Bereich der Kinder und Jugendlichen. Ein Grund hierfür sei u.a. die steigende Zahl der Ganztagsangebote. Hier wünschen sich die Sportvereine vom Land mehr Kooperationsmöglichkeiten mit den heimischen Schulen. Darüber und über viele andere Themen sprach die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert mit Sportkreischef Stefan Bahn. „Sportler wünschen sich weniger Bürokratie“ weiterlesen

Ob Wacken oder Peter Maffay – Freaksound sorgt für den richtigen Ton

Ob beim Heavy-Metal-Festival in Wacken, beim MTV-Unplugged-Konzert von Peter Maffay oder bei Veranstaltungen aller Art im Hanauer Amphitheater – die Freaksound GmbH sorgt immer für den richtigen Ton. Weltweit bringt das Unternehmen, das seinen Firmensitz vor gut einem Jahr aus Hanau ins Bruchköbler Gewerbegebiet „Im Lohfeld“ verlegt hat, Veranstaltungstechnik – meist auf Leihbasis für größere Veranstalter – zum Einsatz. Die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dr. Katja Leikert besuchte das Team von Freaksound gemeinsam mit Bürgermeister Günter Maibach und Vertretern der CDU Bruchköbel um den Vorsitzenden Thomas Sliwka. Die beiden Geschäftsführer Stefan Niemeyer und Andreas Ordon führten die Gäste durch die riesige Lagerhalle. „Ob Wacken oder Peter Maffay – Freaksound sorgt für den richtigen Ton“ weiterlesen

Wenn das Familienleben auf den Kopf gestellt wird

Wenn ein Kind lebensbedrohlich erkrankt, wird das Leben seiner Familie von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt. In der heimischen Region erfahren die betroffenen Kinder, ihre Eltern und Geschwister in dieser schwierigen Situation auf Wunsch Unterstützung durch den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst mit Sitz in Hanau. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert informierte sich gemeinsam mit Vertreterinnen der Frauen Union Main-Kinzig über die wichtige Arbeit, die hier – zum Großteil ehrenamtlich – geleistet wird. „Wenn das Familienleben auf den Kopf gestellt wird“ weiterlesen

In Krankenhäusern beginnt neue Zeitrechnung

Anfang August hat das Bundeskabinett das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz beschlossen. In der stationären und ambulanten Pflege, aber auch in den Krankenhäusern beginnt damit eine neue Zeitrechnung. Wie die geplanten Änderungen in der Praxis ankommen, wollte die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert bei einem Gespräch mit dem Betriebsrat das Klinikums Hanau erfahren. Heike Schuck, Claudia Wiegand, Eva-Maria Herget, Jürgen Strohbach-Hofmann, Ralf von Chamier und Ulrike Troxel sowie Verdi-Vertreterin Hilke Sauthof-Schäfer nahmen das Angebot gerne an und schilderten ihre Sicht der Dinge. „In Krankenhäusern beginnt neue Zeitrechnung“ weiterlesen

Ein Jahr mit dem Bundestag in die USA

Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Bundestagsabgeordnete übernehmen die Patenschaft für die Teilnehmer. Für das kommende Jahr sind noch Plätze – insbesondere für Auszubildende und junge Berufstätige – frei: Noch bis zum 14. September 2018 können sich Interessierte für ein Austauschjahr in den USA bewerben. Darauf weist die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert hin. „Ein Jahr mit dem Bundestag in die USA“ weiterlesen

Schulterschluss mit Bad Vilbeler Stadtrat Wysocki gesucht

Jeden Morgen stehen Pendler aus dem Main-Kinzig-Kreis auf der L 3008 in Richtung Bad Vilbel kilometerlang im Stau. Bereits vor einigen Monaten hat sich die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert der Problematik angenommen. Unterstützt wird sie dabei von CDU-Landtagskandidat Max Schad.  Erste Lösungsmöglichkeiten – auf der Straße, aber auch im Schienenverkehr – hatte Ulrich Hansel, Regionalbevollmächtigter von Hessen Mobil, bei einem Treffen aufgezeigt. Um das weitere Vorgehen auf eine noch breitere Basis zu stellen und um innerhalb Region mehr Schlagkraft zu entwickeln, suchten Leikert und Schad, die beide auch Mitglieder im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises sind, nun das Gespräch mit Sebastian Wysocki, Erster Stadtrat in Stadt Bad Vilbel.

„Schulterschluss mit Bad Vilbeler Stadtrat Wysocki gesucht“ weiterlesen

Mobiles Telefonieren: Einsatz gegen „weiße Flecken“ auf der Landkarte

Über die Mobilfunkversorgung im Main-Kinzig-Kreis sowie den Breitbandausbau sprach die Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der CDU, Dr. Katja Leikert mit Vertretern der Deutschen Telekom. Dr. Jürgen Miele, Regionalbeauftragter für Hessen und Thüringen, Markus Schön, Leiter PTI 34 Technik Niederlassung Südwest, Fuat Dalar, Leiter Außendienst Infrastrukturvertrieb Region Mitte, und Michael Zieg, Kommunalbeauftragter für den Mobilfunk, standen der Christdemokratin Rede und Antwort. Auch der Kreistagsabgeordnete Max Schad nahm an dem Gespräch teil. „Mobiles Telefonieren: Einsatz gegen „weiße Flecken“ auf der Landkarte“ weiterlesen