Chaos-Brexit wurde vermieden – aber die Geduld der Europäer ist endlich

In der Nacht zum Donnerstag haben die EU-Staats- und Regierungschef auf ihrem Sondergipfel in Brüssel die Frist für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union bis Ende Oktober verlängert. Dazu erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert: „Chaos-Brexit wurde vermieden – aber die Geduld der Europäer ist endlich“ weiterlesen

Katja Leikert spricht am Freitag im Deutschen Bundestag

Die Hanauer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert, spricht am Freitag, 12. April, im Plenum des Deutschen Bundestages. Auf der Tagesordnung steht eine 90-minütige Debatte zum Thema „Die Rolle Europas in einer Welt des Umbruchs“.  Beginn ist um 9 Uhr. „Katja Leikert spricht am Freitag im Deutschen Bundestag“ weiterlesen

Ungeborenes Leben schützen, Schwangere nicht im Stich lassen

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag eine Neufassung des Paragrafen 219a beschlossen. Darin wird geregelt, wie Ärzte über einen Schwangerschaftsabbruch informieren dürfen. Nach intensiver Diskussion hatten sich CDU/CSU und SPD auf einen Kompromiss geeinigt. Dazu erklärt die Hanauer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert: „Für die Union ist wichtig, dass das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche auch in Zukunft erhalten bleibt. Der Schutz ungeborenen Lebens steht für uns weiterhin an erster Stelle. Gleichzeitig lassen wir die betroffenen Frauen und ihre Familien nicht im Stich und sorgen für ein umfassendes Informationsangebot durch neutrale Stellen. Für Ärztinnen und Ärzte schaffen wir Rechtssicherheit. Die Konfliktberatung in anerkannten Beratungsstellen ist und bleibt ein wichtiger Baustein, um den Müttern dabei zu helfen, diese so schwierige Entscheidung unter Abwägung aller Aspekte zu treffen.“ „Ungeborenes Leben schützen, Schwangere nicht im Stich lassen“ weiterlesen

Mehr Geld für Kliniken, mehr Zeit für Transplantationsbeauftragte

Mit breiter Mehrheit hat der Deutsche Bundestag am Donnerstag einer Änderung des Transplantationsgesetzes zugestimmt. Maßgeblich beteiligt an den nun umgesetzten Neuerungen war die Hanauer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, die in der vergangenen Legislaturperiode als Berichterstatterin ihrer Fraktion für das Thema Organspende zuständig war und auch das Wahlprogramm ihrer Partei zu diesem Punkt mitgeschrieben hat. Auch Max Schad, heute Landtagsabgeordneter und damals als Büroleiter Leikerts ebenfalls eng mit der Thematik befasst, freut sich, dass sich der hartnäckige Einsatz gelohnt hat. „Mehr Geld für Kliniken, mehr Zeit für Transplantationsbeauftragte“ weiterlesen