Mehr Geld für Kliniken, mehr Zeit für Transplantationsbeauftragte

Mit breiter Mehrheit hat der Deutsche Bundestag am Donnerstag einer Änderung des Transplantationsgesetzes zugestimmt. Maßgeblich beteiligt an den nun umgesetzten Neuerungen war die Hanauer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, die in der vergangenen Legislaturperiode als Berichterstatterin ihrer Fraktion für das Thema Organspende zuständig war und auch das Wahlprogramm ihrer Partei zu diesem Punkt mitgeschrieben hat. Auch Max Schad, heute Landtagsabgeordneter und damals als Büroleiter Leikerts ebenfalls eng mit der Thematik befasst, freut sich, dass sich der hartnäckige Einsatz gelohnt hat. „Mehr Geld für Kliniken, mehr Zeit für Transplantationsbeauftragte“ weiterlesen

Forderungen nach Nachverhandlungen führen in die Sackgasse

Das Unterhaus hat die britische Regierung am Dienstagabend beauftragt, mit der Europäischen Union Nachverhandlungen über die Auffanglösung für die Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland („Backstop“) zu führen. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert: „Forderungen nach Nachverhandlungen führen in die Sackgasse“ weiterlesen

Leikert spricht im Deutschen Bundestag

Die Hanauer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert, spricht am Donnerstag, 17. Januar, im Plenum des Deutschen Bundestages. Thema ist das Brexit-Übergangsgesetz. Der Tages­ordnungspunkt wird gegen 12.50  Uhr aufgerufen; für die gesamte Debatte ist ca. eine Stunde Redezeit vorgesehen. „Leikert spricht im Deutschen Bundestag“ weiterlesen

Chance für Nachwuchsjournalisten

Zum 16. Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 30 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein. Darauf weist die Hanauer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Katja Leikert, hin. „Chance für Nachwuchsjournalisten“ weiterlesen

Brexit-Abkommen bestes Ergebnis in schwieriger Lage

Der Europäische Rat hat am heutigen Sonntag, 25. November 2018, dem Ergebnis der Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich über den Austritt aus der EU sowie der politischen Erklärung über die künftigen Beziehungen zugestimmt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert: „Brexit-Abkommen bestes Ergebnis in schwieriger Lage“ weiterlesen

Katja Leikert nimmt am EVP-Kongress teil und wirbt für Manfred Weber

Wenn am Donnerstag (8. November) beim Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) der Spitzenkandidat für die Europawahl im Mai 2019 gewählt wird, ist auch die Hanauer Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert vor Ort mit dabei. Als stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, zuständig u.a. für das Thema Europapolitik, wird sie als Delegierte die CDU vertreten.  „Katja Leikert nimmt am EVP-Kongress teil und wirbt für Manfred Weber“ weiterlesen

Europäische Haltung zu Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien erforderlich

Die deutsche Bundesregierung hat aus Anlass des gewaltsamen Todes des Journalisten Jamal Khashoggi einen Stopp der Lieferung von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien angekündigt. Hierzu können Sie die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert, wie folgt zitieren:

„Europäische Haltung zu Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien erforderlich“ weiterlesen

Saudi-Arabien setzt Menschenrechte willkürlich außer Kraft

Die Bundesregierung hat entschieden, alle Ausfuhrgenehmigungen für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien zu überprüfen und vorerst keine neuen Genehmigungen zu erteilen. Richtig, finden Außen- und Europaexperten der Unionsfraktion, denn die Umstände des gewaltsamen Todes von Jamal Khashoggi sind mehr als zwielichtig. Die Tötung des regimekritischen Bloggers nennt Außen-Experte Jürgen Hardt „eine nicht hinnehmbare Menschenrechtsverletzung“. Wer Regimekritiker auslösche, „tritt die elementarsten Menschenrechte mit Füßen“. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Leikert erwartet eine „lückenlose Aufklärung der genauen Umstände und Konsequenzen für die politisch Verantwortlichen“. „Saudi-Arabien setzt Menschenrechte willkürlich außer Kraft“ weiterlesen