Kampf um den Erhalt von 70 Arbeitsplätzen bei der Firma Emerson in Hasselroth geht weiter

Der Kampf um den Erhalt von rund 70 Arbeitsplätzen am Hasselrother Standort der Firma Emerson geht weiter. Der US-amerikanische Mutterkonzern hat die Schließung des Werks in Neuenhaßlau sowie die Verlagerung der Produktion nach Schottland angekündigt, trotz guter betriebswirtschaftlicher Ergebnisse vor Ort. Doch die Angestellten, viele davon nach Jahrzehnten der Betriebszugehörigkeit, setzen sich weiter für den Erhalt ihrer Jobs ein – auch mit Unterstützung der heimischen Politik. Die CDU-Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende der CDU Main-Kinzig, Dr. Katja Leikert, und der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad haben den Emerson-Mitarbeitern ihre Unterstützung zugesagt. Nach einem Austausch via Video-Konferenz mit dem Betriebsrat Anfang Juli war ein Folgetermin vor Ort vereinbart worden. Dieses Gespräch fand nun statt. Mit dabei waren unter anderem der Betriebsratsvorsitzende Alen Vartanian, sein Stellvertreter Matthias Bangert sowie weitere Betriebsratsmitglieder. „Kampf um den Erhalt von 70 Arbeitsplätzen bei der Firma Emerson in Hasselroth geht weiter“ weiterlesen

Von virtuellen Silvesterläufen und einer Faschingssitzung am Computer

Hinter den heimischen Vereinen liegt keine leichte Zeit. Corona-bedingt lag der Trainingsbetrieb in den vergangen Monaten größtenteils brach, fast alle Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Doch mittlerweile kehrt wieder Leben auf den Vereinsanlagen ein. So auch beim TV Oberrodenbach, den die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert im Rahmen ihrer Sommertour besuchte. Begleitet wurde sie dabei von Vertretern der CDU Rodenbach um Eberhard Wiegelmann, stellvertretender Vorsitzender der Christdemokraten, und Wenzel Kotzya.

„Von virtuellen Silvesterläufen und einer Faschingssitzung am Computer“ weiterlesen

Langenselbolder Unternehmer spenden für Opfer der Hochwasserkatastrophe

Die schrecklichen Bilder der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben auch die örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert und den CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert betroffen gemacht. „Viele Menschen stehen vor dem Nichts, haben alles verloren und wissen nicht, wie es weitergeht. Ganze Dörfer wurden ausgelöscht. Jetzt ist die Zeit für Solidarität und Unterstützung. Den vielen Helferinnen und Helfern sowie Rettungs- und Einsatzkräften möchten wir ganz herzlich danken“, so Dr. Leikert und Kasseckert, die an dieser Stelle einen besonderen Dank an Monika Duderstadt richten. Die Langenselbolder CDU-Fraktionsvorsitzende ist selbst im Krisengebiet und nimmt dort die psychologische Betreuung der THW-Helfer wahr, denen sich beim Bergen der Opfer grausame Bilder offenbaren. „Langenselbolder Unternehmer spenden für Opfer der Hochwasserkatastrophe“ weiterlesen

Eine Zeitreise in die Industriegeschichte

Eine Zeitreise in die Industriegeschichte können Besucherinnen und Besucher im Museum Großauheim erleben. Möglich macht das eine Kooperation mit dem Förderverein Dampfmaschinenmuseum, der der städtischen Einrichtung eine Vielzahl von historischen Exponaten in einer Dauerausstellung zur Verfügung stellt. Das vor zehn Jahren neugestaltete Museum ist im ehemaligen Elektrizitätswerk beheimatet. Bis ins Jahr 1917 wurde hier Strom erzeugt. Bei einem Besuch informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über die Arbeit des Fördervereins, dessen Anfänge bis in die 70er Jahre zurückreichen und der sich den Erhalt historisch bedeutsamer Dampfmaschinen zum Ziel gesetzt hat. „Eine Zeitreise in die Industriegeschichte“ weiterlesen

Neues Wohnquartier für 800 bis 1000 Menschen in Niederrodenbach

Wohnraum ist knapp im Rhein-Main-Gebiet, da bildet auch der Main-Kinzig-Kreis keine Ausnahme. In Rodenbach entsteht aktuell ein Neubaugebiet, in dem 800 bis 1000 Menschen ein neues Zuhause finden sollen. Im Rahmen ihrer Sommertour informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über das Areal „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“ in Niederrodenbach. „Neues Wohnquartier für 800 bis 1000 Menschen in Niederrodenbach“ weiterlesen

Rund um die Uhr für die Patienten im Einsatz

24 Stunden rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rhein-Main-Intensivpflege mit Sitz in Maintal um schwerstpflegebedürftige Patientinnen und Patienten – entweder in deren eigenen vier Wänden oder in betreuten Wohngemeinschaften. Zusammen mit dem Bürgermeisterkandidaten der CDU Maintal, Götz Winter, und der Stadtverordneten Isabelle Sarrach tauschte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mit Geschäftsführer Sascha Hölzinger und dessen Lebensgefährtin Sophia Kratz, zugleich Pflegedienstleiterin,  über diese besondere Form der ambulanten Pflege aus. „Rund um die Uhr für die Patienten im Einsatz“ weiterlesen

Mehr Nachhaltigkeit beim Pflanzenschutz: Digitalisierung sorgt für mehr Passgenauigkeit beim Einsatz

Im Rahmen ihrer Sommertour war die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert bei Syngenta Agro in Maintal zu Gast. Begleitet wurde sie dabei vom Maintaler CDU-Bürgermeisterkandidaten Götz Winter sowie von Isabelle Sarrach, die die Christdemokraten in der Stadtverordnetenversammlung vertritt. Syngenta Agro ist eines der weltweit führenden Agrarunternehmen und vertreibt Pflanzenschutzmittel und Saatgut. Weltweit sind rund 49.000 Mitarbeiter für die Syngenta Agro-Gruppe tätig;  am Standort Maintal ca. 250, u.a. in den Bereichen Verkauf, Marketing, Registrierung, Technik und Unternehmenskommunikation. „Mehr Nachhaltigkeit beim Pflanzenschutz: Digitalisierung sorgt für mehr Passgenauigkeit beim Einsatz“ weiterlesen

Apotheken vor Ort haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen

Das Gesundheitssystem hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert; das haben auch die heimischen Apotheken zu spüren bekommen. Die Konkurrenz aus dem Netz ist größer geworden, dennoch haben die Apotheken vor Ort nicht zuletzt in der Corona-Pandemie stark an Bedeutung gewonnen. Gemeinsam mit ihrem Landtagskollegen Max Schad informierte sich die Hanauer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert bei einem Besuch in der Apotheke am Rathaus in Rodenbach über die aktuelle Situation. „Apotheken vor Ort haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen“ weiterlesen

Deutsche Bahn stellt Pläne für neuen Fernbahntunnel in Frankfurt vor

Die Deutsche Bahn AG hat am Montag ihre Pläne für den Bau eines Fernbahntunnels unter der Frankfurter Innenstadt vorgestellt. Eine Machbarkeitsstudie hat ergeben, dass das Projekt realisierbar ist. Die CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Hanau, Dr. Katja Leikert, war gemeinsam mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert bei der Präsentation dabei. Gerne können Sie Frau Leikert dazu wie folgt zitieren: „Deutsche Bahn stellt Pläne für neuen Fernbahntunnel in Frankfurt vor“ weiterlesen

Plädoyer für mehr europäische Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt

Zu zwei Schulstunden der besonderen Art war die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert am Franziskanergymnasium Kreuzburg in Großkrotzenburg zu Gast. Per Online-Schalte war die Politikerin mit rund 130 Schülerinnen und Schülern verbunden. Anlass war der Europatag an Schulen, der bundesweit rund um den 14. Juni veranstaltet wird. Für Leikert, die selbst auf der Kreuzburg ihr Abitur gemacht hat, eine schöne Gelegenheit an ihre ehemalige Schule zurückzukehren, und mit den Schülerinnen und Schülern über die Zukunft der EU und aktuelle politische Themen zu diskutieren. „Plädoyer für mehr europäische Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt“ weiterlesen