Ziel: Menschen auf ihrem beruflichen Weg begleiten und weiterbilden

Im Jahr 1966 wurde die Gesellschaft für Wirtschaftskunde mit Sitz in Hanau als gemeinnütziges Bildungswerk der regionalen Wirtschaft von Unternehmerverbänden aus Hanau, Offenbach und dem Main-Kinzig-Kreis sowie der IHK Hanau – Gelnhausen – Schlüchtern gegründet. Die Einrichtung hat es sich seit nunmehr über 50 Jahren zum Ziel gesetzt, Menschen auf ihrem beruflichen Weg zu begleiten und weiterzubilden und fungiert als Ansprechpartner in den Bereichen Berufsorientierung, -vorbereitung und -ausbildung. Der Fokus liegt dabei auf dem kaufmännischen sowie dem gewerblich-technischen Bereich. „Ziel: Menschen auf ihrem beruflichen Weg begleiten und weiterbilden“ weiterlesen

Zwei Unternehmen unter einem Dach

Eine „Unternehmens-WG“ der besonderen Art bilden seit einiger Zeit die Firma Elektro-Köhler von Inhaber Jens Köhler und die Physiotherapiepraxis seines Schwagers Michael Köhler in Ronneburg. In einem Teil des Hauses in der Langstraße in Hüttengesäß ist eine moderne Physiotherapiepraxis mit drei Behandlungszimmern und einem Raum für Krankengymnastik entstanden. „Ein solches Angebot hat hier vor Ort bislang gefehlt“, berichtet Michael Köhler. Die Firma Elektro Köhler präsentiert sich derweil etwas komprimierter im gleichen Haus im neuen Gewand mit Verkaufsraum und Werkstatt. Das Angebot umfasst neben dem Verkauf von Hausgeräten den klassischen Kundendienst, u.a. anderem speziell für die Firma Miele. „Zwei Unternehmen unter einem Dach“ weiterlesen

Harald Agel und sein Team unterstützen Krankenhäuser bei der Digitalisierung

Gemeinsam mit Bürgermeisterkandidat Götz Winter hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert die HA&P Beratungsgesellschaft in Maintal besucht. Ende 2019 gegründet, ist das Unternehmen seither kontinuierlich auf Wachstumskurs. Aktuell begleitet das Team von Geschäftsführer und Gründer Harald Agel u.a. Krankenhäuser bei der Digitalisierung und der Umsetzung des Krankenhauszukunftsgesetzes, das von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn initiiert wurde und vor knapp einem Jahr in Kraft getreten ist. „Harald Agel und sein Team unterstützen Krankenhäuser bei der Digitalisierung“ weiterlesen

Tennisclub Schöneck wünscht sich eine Halle für das Wintertraining

Nicht zuletzt seit dem Olympia-Sieg von Alexander Zverev ist der Tennissport wieder in aller Munde. Auch der TC Schöneck freut sich im Jugendbereich über wachsenden Zuspruch, wie Vorsitzender André Lassahn und seine Vorstandskollegen Sven Frenkel und Dominik Asch kürzlich im Gespräch mit der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert berichteten. Mit dabei waren auch Carina Wacker sowie Konrad Jung als Vertreter der CDU Schöneck. „Tennisclub Schöneck wünscht sich eine Halle für das Wintertraining“ weiterlesen

Wildnis im Kleinformat: Biodiversität fördern

Über das Naturschutzprojekt „Hässeler Weiher“ hat sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Arbeitskreis Main-Kinzig der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) informiert. Arbeitskreisleiter Andreas Höfler und Dr. Ralf Sauerbrei, stellvertretender Vorsitzender der HGON, führten Leikert, die seitens der CDU Hasselroth von Willi und Christine Dietz sowie Gunther Born begleitet wurde, über das knapp 20 Hektar große Gelände, das seit dem Winter 2016 durch Heckrinder und Konik-Pferde beweidet wird.

„Wildnis im Kleinformat: Biodiversität fördern“ weiterlesen

Wünsche an die Politik: Bürokratie abbauen, Energiekosten senken, Bargeld beibehalten

Wenn abends in Hanau die Lichter langsam ausgehen, kehrt in die Backstube der Bäckerei Kolb schon wieder Leben ein: Ab 0.30 Uhr produzieren Inhaber Jochen Kolb und sein Team hier Nacht für Nacht eine Vielzahl von Brotsorten, Gebäck und anderen Leckereien. Bei einem Besuch im Stammhaus in der Bruchköbeler Landstraße informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über die Traditionsbäckerei, die seit mittlerweile drei Generationen in Familienhand ist. „Wünsche an die Politik: Bürokratie abbauen, Energiekosten senken, Bargeld beibehalten“ weiterlesen

Bundestagsabgeordnete Katja Leikert sitzt für den guten Zweck an der Lidl-Kasse

Für den guten Zweck hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert kürzlich an der Kasse der Lidl-Filiale in Bruchköbel Platz genommen. Nach einer kurzen Einführung in das elektronische Kassensystem zog Leikert die Waren der Kundinnen und Kunden über den Scanner. Die Summe, die dabei insgesamt zusammenkam, wurde von Lidl auf 1000 Euro aufgerundet. Das Geld geht nun an den Verein LaLeLu e.V. aus Bruchköbel, der die Familien von schwerstkranken oder verstorbenen Kindern begleitet und unterstützt. „Bundestagsabgeordnete Katja Leikert sitzt für den guten Zweck an der Lidl-Kasse“ weiterlesen

Für den klimafreundlichen Umbau der Kläranlage: Gemeinde Rodenbach erhält 500.000 Euro vom Bund

Wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mitteilt, erhält die Gemeinde Rodenbach im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative eine Förderung in Höhe von 500.000 Euro aus dem Bundesumweltministerium. Das Geld ist für den klimafreundlichen und nachhaltigen Umbau der örtlichen Kläranlage bestimmt. Die  Umstellung hat eine erhebliche Energie- und damit auch CO2-Reduktion zu Ziel. Die Gemeinde Rodenbach hat eine Charta für den Klimaschutz unterzeichnet. Damit hat sich die Gemeinde verpflichtet, auf der Grundlage einer CO2-Bilanz, Aktionspläne mit Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu erstellen und diese zu verwirklichen. „Für den klimafreundlichen Umbau der Kläranlage: Gemeinde Rodenbach erhält 500.000 Euro vom Bund“ weiterlesen

Comoedienhaus: Das Land macht den Weg frei

Mit 3,75 Millionen Euro unterstützt der Bund die Sanierung des Comoedienhauses im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad. Dafür hatte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert erfolgreich eingesetzt. Gute Nachrichten kommen jetzt auch aus Wiesbaden: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert berichtet, beteiligt sich das Land Hessen ebenfalls mit einem Viertel an den Kosten und stellt im Haushalt 2022 zunächst 340.000 Euro für Planungskosten zur Verfügung. Damit kann die Sanierung in Angriff genommen werden. „Comoedienhaus: Das Land macht den Weg frei“ weiterlesen

Mit E-Sport junge Menschen für den Vereinssport begeistern

Mit über 1000 Mitgliedern ist die TGS Niederrodenbach der zweitgrößte Verein in Rodenbach. Das Angebot ist breit gefächert und reicht von Handball, über Turnen und Leichtathletik bis hin zu E-Sport. Die letztgenannte Abteilung wurde 2018 gegründet und ist das „jüngste Kind“ in der Vereinsfamilie. Damit ist die TGS absolut am Puls der Zeit, denn E-Sport-Abteilungen boomen bundesweit. Darüber, sowie über viele weitere Themen, sprachen Vorsitzender Wolfgang Wolter und seine Vorstandskollegin Katja Schwarzer mit der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert, die zu einem persönlichen Austausch vor Ort vorbeischaute. Mit dabei waren auch der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad sowie Dr. Marita Grothus (Mitglied des Gemeindevorstands) und Eberhard Wiegelmann als stellvertretender Vorsitzender der CDU Rodenbach. „Mit E-Sport junge Menschen für den Vereinssport begeistern“ weiterlesen