Wie läuft so eine Sitzungswoche in Berlin eigentlich  ab und wo stecken die Abgeordneten, wenn sie nicht gerade im Plenum sitzen? An dieser Stelle möchte ich exemplarisch den Ablauf einer Woche in Berlin schildern, um einen Eindruck von den Aufgaben einer Bundestagsabgeordneten zu vermitteln. Wenn Sie selbst einmal Hauptstadtluft schnuppern wollen, schauen Sie doch einfach mal vorbei. Mein Büro organisiert mehrmals im Jahr Fahrten aus dem Wahlkreis nach Berlin. Besonders freue ich mich auch über den Besuch von Schulklassen aus meinem Wahlkreis.

Katja_Tauber_HelgeBraun
Mit meinen hessischen Kollegen, dem CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber, links, und dem Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, Helge Braun.

Montag: Montags reise ich aus dem Wahlkreis an, erledige die angefallene Post im Berliner Bundestagsbüro und bereite mich auf die Ausschussarbeit in der Sitzungswoche vor. Am Nachmittag trifft sich der geschäftsführende Vorstand, dem ich als Stellvertretende Fraktionsvorsitzende angehöre. Im Anschluss folgt die Sitzung des Fraktionsvorstands. Am Abend tagt dann die Landesgruppe, d.h. alle hessischen Abgeordneten kommen in der Landesvertretung Hessen zu einer Sitzung zusammen. Hier diskutieren wir über aktuelle politische Entwicklungen.

Dienstag: Dienstagmorgens finden die Sitzungen der Arbeitsgruppen der CDU/CSU-Fraktion statt. Ich bin Mitglied der AG Europa. Eine Sitzung dauert etwa zwei Stunden. Wir besprechen aktuelle Gesetzesvorhaben und beraten über Anträge. Oftmals gibt es Berichte aus den Ministerien oder auch von Fachleuten. Wir besprechen dort auch, wer von uns im Plenum spricht und weitere organisatorische Dinge. Für mich schließt sich die so genannten „Kauder-Runde“, eine Besprechung mit dem Fraktionsvorsitzenden und meinen Stellvertreter-Kollegen, sowie den AG-Vorsitzenden und den Parlamentarischen Geschäftsführern an.

Um 15 Uhr folgt dann die Fraktionssitzung mit allen Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion im großen Fraktionssitzungssaal. Wir sitzen dort nach Landesgruppen geordnet, d.h. ich treffe auch hier meine hessischen Kollegen wieder. Unsere Bundeskanzlerin und Parteivorsitzende Angela Merkel gibt zu Beginn der Sitzung einen Bericht über die politische Lage. Die Sitzung leitet der Vorsitzende Volker Kauder. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende bin ich federführend für die Themen Europapolitik, Europa-Koordination, Parlamentarische Zusammenarbeit in Europa, VB Brüssel, EVP-Fraktion und Menschenrechte zuständig. Es folgen Aussprachen zu politischen Themen und Gesetzesvorhaben.

Danach ist Zeit für Büroarbeit.

Mittwoch: Der Mittwoch ist Ausschuss-Tag. In den Ausschüssen werden Anträge diskutiert und entschieden, wie mit ihnen verfahren wird. Es gibt Anhörungen von Experten. Und es sind Vertreter der Fachministerien anwesend, die über die Arbeit der Regierung berichten. In dieser Legislaturperiode bin ich stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe sowie im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union.

Anschließend ist wieder Zeit für das Büro: Verfassen von Pressemitteilungen, Beantwortung von Bürgeranfragen, Terminkoordination; Gespräche mit Verbänden etc.

Donnerstag und Freitag sind die Plenumstage. Hier finden Regierungserklärungen statt, Fragestunden und die Lesungen zu den Gesetzesentwürfen.

Am späten Freitagnachmittag fahre ich wieder nachhause und freue mich sehr darauf, meine Familie wieder zu sehen.

2016-06-16 Dr. Katja Leikert - Podiumsdiskussion mit Hirschhausen
Auf einer Podiumsdiskussion in Berlin moderiert von Dr. Eckart von Hirschhausen.