Besuch beim Arbeitskreis Asyl in Schöneck

Klearchos Aliferis, Dr. Katja Leikert, Marija Majal und Konrad Jung (von links)
Klearchos Aliferis, Dr. Katja Leikert, Marija Majal und Konrad Jung (von links)

„Die Hilfsbereitschaft ist ganz enorm“

Am monatlichen Frühstück des Arbeitskreises Asyl in Schöneck nahm Dr. Katja Leikert kurz vor Weihnachten teil. Sie nutzte diese Gelegenheit, um sich über die aktuelle Situation und die verschiedenen Tätigkeiten des Arbeitskreises zu informieren. Gleichzeitig ließ sie dem Arbeitskreis eine private Spende in Höhe von 250 Euro zukommen. Wie Leikert erklärte, hat sie wie schon im Vorjahr auf gedruckte Weihnachtskarten verzichtet und stattdessen an wichtigen Stellen gespendet. Damit habe sie auch im vergangenen Jahr bereits gute Erfahrungen gemacht.

„Besuch beim Arbeitskreis Asyl in Schöneck“ weiterlesen

Fotoalbum: Gespräch mit Asylbewerbern in Großkrotzenburg

Großkrotzenburg1Katja Leikert: „Deutschland nimmt dieses Jahr 200000 Flüchtlinge auf. Viele Kommunen unternehmen große Anstrengungen, um einen guten Start in Deutschland zu ermöglichen. Heute habe ich mir die Situation vor Ort in Großkrotzenburg angesehen. 36 Asylsuchende aus Syrien, Afghanistan und Irak werden hier in einer ehemaligen Kita und einer Containerunterkunft untergebracht. Vor allem die engagierten Betreuer und die gute Stimmung unter den Bewohnern hat mich sehr beeindruckt. Offensichtlich laufen die Anerkennungsverfahren nun schneller, was ich wichtig finde. Willkommen in Deutschland!

„Fotoalbum: Gespräch mit Asylbewerbern in Großkrotzenburg“ weiterlesen

Engagierte und geräuschlose Arbeit


LeikertSyrer1

Dr. Katja Leikert informiert sich in Erlensee über Sprachkurse für Asylbewerber

Dr. Katja Leikert (CDU), Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region, hat kürzlich mit Bürgermeister Stefan Erb (SPD) und dem Leiter des zuständigen Fachbereichs ‚Familie und Soziales‘ Reiner Mayer den ehrenamtlich organisierten Sprachkurs für Asylbewerber der Stadt Erlensee besucht. Die Sprachkurse werden wöchentlich angeboten und in Eigenregie der Stadt durchgeführt. Sie sind ein wichtiges Element, um den Asylbewerbern schnell ein Stück Selbstständigkeit in Deutschland zu ermöglichen.

„Engagierte und geräuschlose Arbeit“ weiterlesen