Comoedienhaus: Das Land macht den Weg frei

Mit 3,75 Millionen Euro unterstützt der Bund die Sanierung des Comoedienhauses im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad. Dafür hatte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert erfolgreich eingesetzt. Gute Nachrichten kommen jetzt auch aus Wiesbaden: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert berichtet, beteiligt sich das Land Hessen ebenfalls mit einem Viertel an den Kosten und stellt im Haushalt 2022 zunächst 340.000 Euro für Planungskosten zur Verfügung. Damit kann die Sanierung in Angriff genommen werden. „Comoedienhaus: Das Land macht den Weg frei“ weiterlesen

Für das Comoedienhaus und das Badhaus: Fördermittel vom Bund in Millionenhöhe

Auch das Corona-Jahr 2020 hält positive Nachrichten bereit: Wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert informiert, unterstützt der Bund die Sanierung des Hanauer Comoedienhauses sowie des Badhauses im Staatspark Wilhelmsbad mit einer finanziellen Förderung in Millionenhöhe. 3,75 Millionen fließen in das Comoedienhaus; in die Wiederherstellung des historischen Badhauses werden 3,425 Millionen Euro investiert. Das hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages im Rahmen der so genannten Bereinigungssitzung am Donnerstag beschlossen. Wie bei allen Vorhaben dieser Art muss zwecks Umsetzung nun eine anteilige Kofinanzierung über das Land Hessen bzw. die Stadt Hanau erfolgen. Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert unterstützt das Vorhaben.

„Für das Comoedienhaus und das Badhaus: Fördermittel vom Bund in Millionenhöhe“ weiterlesen