Von virtuellen Silvesterläufen und einer Faschingssitzung am Computer

Hinter den heimischen Vereinen liegt keine leichte Zeit. Corona-bedingt lag der Trainingsbetrieb in den vergangen Monaten größtenteils brach, fast alle Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Doch mittlerweile kehrt wieder Leben auf den Vereinsanlagen ein. So auch beim TV Oberrodenbach, den die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert im Rahmen ihrer Sommertour besuchte. Begleitet wurde sie dabei von Vertretern der CDU Rodenbach um Eberhard Wiegelmann, stellvertretender Vorsitzender der Christdemokraten, und Wenzel Kotzya.

„Von virtuellen Silvesterläufen und einer Faschingssitzung am Computer“ weiterlesen

Rund um die Uhr für die Patienten im Einsatz

24 Stunden rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rhein-Main-Intensivpflege mit Sitz in Maintal um schwerstpflegebedürftige Patientinnen und Patienten – entweder in deren eigenen vier Wänden oder in betreuten Wohngemeinschaften. Zusammen mit dem Bürgermeisterkandidaten der CDU Maintal, Götz Winter, und der Stadtverordneten Isabelle Sarrach tauschte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mit Geschäftsführer Sascha Hölzinger und dessen Lebensgefährtin Sophia Kratz, zugleich Pflegedienstleiterin,  über diese besondere Form der ambulanten Pflege aus. „Rund um die Uhr für die Patienten im Einsatz“ weiterlesen

Apotheken vor Ort haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen

Das Gesundheitssystem hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert; das haben auch die heimischen Apotheken zu spüren bekommen. Die Konkurrenz aus dem Netz ist größer geworden, dennoch haben die Apotheken vor Ort nicht zuletzt in der Corona-Pandemie stark an Bedeutung gewonnen. Gemeinsam mit ihrem Landtagskollegen Max Schad informierte sich die Hanauer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert bei einem Besuch in der Apotheke am Rathaus in Rodenbach über die aktuelle Situation. „Apotheken vor Ort haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 3. Mai 2021

Auf der Liste für das Unwort des Jahres steht bei vielen die „Ministerpräsidentenkonferenz“ wahrscheinlich ziemlich weit oben. Umso erfreulicher war die Botschaft, die von den Beratungen der Bundeskanzlerin mit den 16 Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen in der vergangenen Woche ausgegangen ist: Es ist endlich Licht am Ende des langen Tunnels namens Corona in Sicht. Impfen heißt das Zauberwort, das uns Hoffnung gibt. Und dafür gibt es allen Anlass: Die gemeinsame Impfkampagne von Bund und Ländern hat massiv an Fahrt aufgenommen.

„Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 3. Mai 2021“ weiterlesen

Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 17. April 2021

Es ist inzwischen fast schon eine Binse, ändert aber leider nichts am Wahrheitsgehalt dieser Erkenntnis: „Wie unter einem Brennglas“ hat die Corona-Krise die Schwachstellen staatlicher Strukturen auf allen Ebenen offengelegt. Darum brauchen wir jetzt ein klares Aufbruchssignal für Reformen in unserem Land. Wir müssen schneller, zielgenauer und effektiver auf künftige Herausforderungen reagieren. Auch wenn in den vergangenen Tagen die meisten Schlagzeilen um die K-Frage kreisten, dürfen wir vor lauter Personaldiskussionen dieses wichtige Ziel nicht aus den Augen verlieren. Denn an diesem Punkt entscheidet sich, ob Deutschland für die Zukunft gewappnet ist – oder ob wir aus den Versäumnissen der Vergangenheit nichts lernen.

„Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 17. April 2021“ weiterlesen

EU-Chefs müssen Entwicklung und Produktion von Impfstoffen einen Schub geben 

Beim Europäischen Rat am morgigen Donnerstag werden sich die Staats- und Regierungschefs im Rahmen einer Videokonferenz über die Bekämpfung der Corona-Pandemie austauschen. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert:

„EU-Chefs müssen Entwicklung und Produktion von Impfstoffen einen Schub geben „ weiterlesen

Auch in der Krise weiter auf Wachstumskurs

Von der Lüneburger Heide bis zum Bayerischen Wald – 15 Michel-Hotels gibt es mittlerweile deutschlandweit. Die Zentrale der Hotelgruppe aber sitzt ziemlich genau im Herzen der Republik, und zwar in Maintal. Von dort aus lenkt Firmengründer und -inhaber Ido Michel die Geschicke der Michel Hotels. Gemeinsam mit Isabelle Sarrach, die am 14. März für die Maintaler Stadtverordnetenversammlung kandidiert, informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über das Unternehmen sowie die aktuelle Lage in Corona-Zeiten.

„Auch in der Krise weiter auf Wachstumskurs“ weiterlesen

Ab 1. März dürfen Kamm und Schere wieder zum Einsatz kommen

Für manchen ist es mit Blick auf die aus dem Ruder gelaufene Haarpracht auf dem eigenen Kopf das Highlight der nächsten Wochen: Am 1. März endet der Lockdown für Friseure; alle Haarsalons zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen dürfen ihre Pforten wieder für die Kundschaft öffnen. Auch im Salon von Frank Zeiler in Maintal fiebert man dem Neustart entgegen. Im Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert und Isabelle Sarrach, die am 14. März auf der Liste der CDU Maintal für die Stadtverordnetenversammlung kandidiert, berichtete Zeiler, wie er und sein Team die vergangenen Wochen gemeistert haben und gab Einblicke in die spezifische Problemlage in Corona-Zeiten für seine Branche.

„Ab 1. März dürfen Kamm und Schere wieder zum Einsatz kommen“ weiterlesen