Das Ziel: Mehr junge Menschen für Pflegeberufe begeistern

Der Corona-Virus hat auch den Alltag im St. Vinzenz-Krankenhaus in Hanau in den vergangenen Monaten bestimmt. Dennoch stand bei einem Besuch der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert ausnahmsweise nicht die Pandemie, sondern das Thema Ausbildung im Fokus. Geschäftsführer Michael Sammet und Pflegedirektorin Jutta Berg berichteten über die Einführung der neuen generalistischen Pflegeausbildung, die am 1. Oktober auch in der Brüder-Grimm-Stadt startet, sowie über die Akademisierung der Hebammenausbildung, die seit diesem Jahr das Absolvieren eines Bachelor-Studiums umfasst. „Das Ziel: Mehr junge Menschen für Pflegeberufe begeistern“ weiterlesen

Handwerk ist bislang recht gut durch die Krise gekommen – warnt aber vor Euphorie

Im Rahmen ihrer Sommertour hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert bei der Kreishandwerkerschaft Hanau Station gemacht. Dort nutzte sie die Gelegenheit zu einem Kennenlerngespräch mit Nicole Laupus. Bereits seit  März leitet die Bruchköblerin die Geschicke des Branchenverbandes – zunächst kommissarisch, ehe sie bei der Jahreshauptversammlung Anfang Juli auch offiziell zur neuen Geschäftsführerin gewählt wurde. Gemeinsam mit Kreishandwerksmeister Martin Gutmann und dessen Stellvertreter Andreas Schreiner berichtete Laupus im Gespräch mit Leikert, wie das regionale Handwerk die Corona-Krise bislang gemeistert hat und welche Herausforderungen in den kommenden Monaten warten. „Handwerk ist bislang recht gut durch die Krise gekommen – warnt aber vor Euphorie“ weiterlesen

Dank Soforthilfe und treuer Stammkundschaft der Krise erfolgreich die Stirn geboten

Seit sechs Generationen befindet sich der Kastanienhof mitten im Hammersbacher Ortsteil Marköbel in Familienbesitz. Früher diente das Anwesen als Bürgermeisterhaus, wurde jedoch immer auch landwirtschaftlich genutzt. Im Laufe der Zeit wurden die Schweine und Kühe durch Pferde ersetzt; heute betreiben Elke und Stefan Jochem dort einen Reiter- und Ferienhof mit einem angeschlossenen Gastronomieangebot. Im Gespräch mit der heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert, die im Rahmen ihrer Sommertour auf dem Kastanienhof Station machte, berichteten die Jochems, wie sie die vergangenen Monate in Zeiten von Corona erlebt haben. „Dank Soforthilfe und treuer Stammkundschaft der Krise erfolgreich die Stirn geboten“ weiterlesen

Größter Haushaltsplan in der Geschichte der EU dient der Neuausrichtung Europas

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich nach mehrtägigen Verhandlungen in Brüssel auf einen Haushaltsplan für die Jahre 2021 bis 2027 geeinigt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert:
„Größter Haushaltsplan in der Geschichte der EU dient der Neuausrichtung Europas“ weiterlesen

Die Krise auch als Chance begreifen

Wenn in wenigen Tagen die Sommerferien beginnen, dann liegt auch hinter der Heinrich-Böll-Schule in Bruchköbel ein mehr als ungewöhnliches zweites Halbjahr. Über Unterricht in Zeiten von Corona sprach die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mit Schulleiter Ernst Münz, dessen Stellvertreterin Renate Weimert und dem Stufenleiter 9/10, Martin Schneider. „Die Krise auch als Chance begreifen“ weiterlesen

Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 27. Juni 2020

Arbeiten wann und wo man will? Nicht erst seit Corona hat die Diskussion um das Arbeiten von Zuhause an Fahrt aufgenommen: „Mobile Arbeit wollen wir fördern und erleichtern“ – so steht es im Koalitionsvertrag der GroKo in Berlin. Ein formales „Recht auf Homeoffice“ geht allerdings an der Wirklichkeit vorbei, schon allein, weil es Berufe gibt – denken wir an den Automechaniker, die Pflegekraft oder Erzieherinnen –  wo das schlichtweg nicht möglich ist. Die Schaffung einer Zweiklassengesellschaft ist daher der falsche Weg. Richtig ist aber, dass wir flexible Arbeitsmodelle dort ermöglichen sollten, wo es geht. „Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten vom 27. Juni 2020“ weiterlesen

Fünf Punkte für einen zukunftsorientierten Wiederaufbaufonds im Europäischen Haushalt 2021-2027

Wie kaum ein anderer Mitgliedstaat in der Europäischen Union profitiert Deutschland von einem funktionierenden Binnenmarkt. Mehr als die Hälfte aller Exporte aus Deutschland gehen in andere europäische Mitgliedstaaten. Eng verflochtene europäische Lieferketten sind eine Selbstverständlichkeit in fast allen Wirtschaftsbereichen. „Fünf Punkte für einen zukunftsorientierten Wiederaufbaufonds im Europäischen Haushalt 2021-2027“ weiterlesen

Positives mitten in der Krise: Spendenbereitschaft bei der Hanauer Tafel ist gestiegen

Auch die Hanauer Tafel spürt die Auswirkungen der Corona-Krise – im positiven, wie im negativen Sinne, wie  Gordana Kapetanic und Annette Geier-Neugebauer vom Leitungsteam der Einrichtung sowie Jörg Mair (stellvertretender Geschäftsführer der Stiftung Lichtblick) bei einem gemeinsamen Besuch der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert, des Hanauer Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert sowie des örtlichen CDU-Vorsitzenden Joachim Stamm berichteten. „Positives mitten in der Krise: Spendenbereitschaft bei der Hanauer Tafel ist gestiegen“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 18. Mai 2020

Arbeiten wann und wo man will – das klingt zu schön, um wahr zu sein? Nicht erst seit Corona hat die Diskussion über das Arbeiten außerhalb des Büros an Fahrt aufgenommen: „Mobile Arbeit wollen wir fördern und erleichtern“ – so steht es bereits im Koalitionsvertrag der GroKo in Berlin. Ein formales „Recht auf Homeoffice“ geht allerdings an der Wirklichkeit vorbei, schon allein, weil es Berufe gibt – denken wir an den Automechaniker, Pflegekräfte oder Erzieherinnen –  wo das schlichtweg nicht möglich ist. Von der Schaffung einer Zweiklassengesellschaft halte ich nichts. Richtig ist aber, dass wir flexible Arbeitsmodelle überall dort ermöglichen sollten, wo es geht. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 18. Mai 2020“ weiterlesen