„Ein Zeichen für das Zusammenwachsen Europas“

Im Schengen-Raum öffneten sich am 26. März 1995 die Schlagbäume. Seit 25 Jahren also beschert das Schengen-Abkommen den Bürgern der meisten EU-Länder und einiger Nachbarstaaten, die sich im Laufe der Jahre angeschlossen haben, grenzenloses Reisen. Dazu ein Interview mit den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert und Thorsten Frei. „„Ein Zeichen für das Zusammenwachsen Europas““ weiterlesen

Ermutigung für Nordmazedonien und Albanien

Die EU-Europaminister haben am heutigen Dienstag grünes Licht für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Nordmazedonien und Albanien gegeben. Albanien wurden allerdings die Erfüllung von 15 Vorbedingungen auferlegt. Dazu erklären die stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert und Johann David Wadephul: 
„Ermutigung für Nordmazedonien und Albanien“ weiterlesen

Neustart für die Beziehungen zu Großbritannien

Das Europäische Parlament will am heutigen Mittwoch das Abkommen mit dem Vereinigten Königreich über den Austritt aus der Europäischen Union ratifizieren. Am Freitag (31.01.) um 24 Uhr verlassen die Briten die EU. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert:
„Neustart für die Beziehungen zu Großbritannien“ weiterlesen

Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 6. Januar 2020

Als „Europas Mondlandung“ hat Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen den „Green Deal“ der EU-Kommission bezeichnet. Während sich in der Abschlusserklärung der Weltklimakonferenz Minimalkompromisse wiederfinden, weil Zusagen der großen CO2-Emittenten wie Russland oder China fehlen und Länder wie die USA und Brasilien ehrgeizigere Ziele blockiert haben, geht die EU in Sachen Klimaschutz voran. So soll das Klimaziel der EU für 2030 von 40 Prozent auf 50 bis 55 Prozent weniger Treibhausgasemissionen erhöht werden – ein klarer Gegenentwurf zu der von nationalen Einzelinteressen getriebenen Politik der Trumps und Bolsonaros dieser Welt. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 6. Januar 2020“ weiterlesen