Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 30. März 2020

Was haben gerade wir Politiker über den rauen Umgangston im Netz geschimpft. Auch in Zeiten von Corona sind Hass und Hetze nicht über Nacht verschwunden. Aber Facebook, Twitter und Co. beweisen in diesen Tagen eben auch, warum der Name „soziale“ Medien nicht von ungefähr kommt. Der Kampf gegen das Coronavirus bringt für uns alle viele Einschränkungen mit sich. Speziell das Gefühl der Einsamkeit macht vielen zu schaffen. Umso schöner ist es, dass insbesondere Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, um etwas Ablenkung und positive Energie in unseren neuen Alltag zu bringen. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 30. März 2020“ weiterlesen