Ziel: Menschen auf ihrem beruflichen Weg begleiten und weiterbilden

Im Jahr 1966 wurde die Gesellschaft für Wirtschaftskunde mit Sitz in Hanau als gemeinnütziges Bildungswerk der regionalen Wirtschaft von Unternehmerverbänden aus Hanau, Offenbach und dem Main-Kinzig-Kreis sowie der IHK Hanau – Gelnhausen – Schlüchtern gegründet. Die Einrichtung hat es sich seit nunmehr über 50 Jahren zum Ziel gesetzt, Menschen auf ihrem beruflichen Weg zu begleiten und weiterzubilden und fungiert als Ansprechpartner in den Bereichen Berufsorientierung, -vorbereitung und -ausbildung. Der Fokus liegt dabei auf dem kaufmännischen sowie dem gewerblich-technischen Bereich. „Ziel: Menschen auf ihrem beruflichen Weg begleiten und weiterbilden“ weiterlesen

Wünsche an die Politik: Bürokratie abbauen, Energiekosten senken, Bargeld beibehalten

Wenn abends in Hanau die Lichter langsam ausgehen, kehrt in die Backstube der Bäckerei Kolb schon wieder Leben ein: Ab 0.30 Uhr produzieren Inhaber Jochen Kolb und sein Team hier Nacht für Nacht eine Vielzahl von Brotsorten, Gebäck und anderen Leckereien. Bei einem Besuch im Stammhaus in der Bruchköbeler Landstraße informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über die Traditionsbäckerei, die seit mittlerweile drei Generationen in Familienhand ist. „Wünsche an die Politik: Bürokratie abbauen, Energiekosten senken, Bargeld beibehalten“ weiterlesen

Comoedienhaus: Das Land macht den Weg frei

Mit 3,75 Millionen Euro unterstützt der Bund die Sanierung des Comoedienhauses im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad. Dafür hatte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert erfolgreich eingesetzt. Gute Nachrichten kommen jetzt auch aus Wiesbaden: Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert berichtet, beteiligt sich das Land Hessen ebenfalls mit einem Viertel an den Kosten und stellt im Haushalt 2022 zunächst 340.000 Euro für Planungskosten zur Verfügung. Damit kann die Sanierung in Angriff genommen werden. „Comoedienhaus: Das Land macht den Weg frei“ weiterlesen

Mit grünem Wasserstoff die Energiewende erfolgreich meistern

Deutschland soll im Bereich Wasserstofftechnologie weltweit die Nummer 1 werden. Im Rahmen der Nationalen Wasserstoffstrategie stellt die unionsgeführte Bundesregierung darum 9 Milliarden Euro zur Verfügung. Davon profitiert auch der Wirtschaftsstandort Hanau ganz konkret, wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert betont. Gemeinsam mit ihrem Bundestagskollegen Dr. Stefan Kaufmann, Innovationsbeauftragter der Bundesregierung im Bereich „Grüner Wasserstoff“, besuchte Leikert den Industriepark Wolfgang. „Mit grünem Wasserstoff die Energiewende erfolgreich meistern“ weiterlesen

Zwischen Tradition und Moderne: Jüdisches Leben in Hanau

Gemeinsam mit der Jungen Union Main-Kinzig um den Kreisvorsitzenden Jannik Marquart und dem Vorsitzenden der JU Hessen, Sebastian Sommer, hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert die Jüdische Gemeinde in Hanau besucht. Die Corona-Zeit hat auch die Jüdische Gemeinde in den vergangenen Monaten vor neue Herausforderungen gestellt, die mit kreativen neuen Ansätzen und dank dem Einsatz digitaler Technik gemeistert wurden. „Zwischen Tradition und Moderne: Jüdisches Leben in Hanau“ weiterlesen

Eine Zeitreise in die Industriegeschichte

Eine Zeitreise in die Industriegeschichte können Besucherinnen und Besucher im Museum Großauheim erleben. Möglich macht das eine Kooperation mit dem Förderverein Dampfmaschinenmuseum, der der städtischen Einrichtung eine Vielzahl von historischen Exponaten in einer Dauerausstellung zur Verfügung stellt. Das vor zehn Jahren neugestaltete Museum ist im ehemaligen Elektrizitätswerk beheimatet. Bis ins Jahr 1917 wurde hier Strom erzeugt. Bei einem Besuch informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert über die Arbeit des Fördervereins, dessen Anfänge bis in die 70er Jahre zurückreichen und der sich den Erhalt historisch bedeutsamer Dampfmaschinen zum Ziel gesetzt hat. „Eine Zeitreise in die Industriegeschichte“ weiterlesen

Deutsche Bahn stellt Pläne für neuen Fernbahntunnel in Frankfurt vor

Die Deutsche Bahn AG hat am Montag ihre Pläne für den Bau eines Fernbahntunnels unter der Frankfurter Innenstadt vorgestellt. Eine Machbarkeitsstudie hat ergeben, dass das Projekt realisierbar ist. Die CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Hanau, Dr. Katja Leikert, war gemeinsam mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert bei der Präsentation dabei. Gerne können Sie Frau Leikert dazu wie folgt zitieren: „Deutsche Bahn stellt Pläne für neuen Fernbahntunnel in Frankfurt vor“ weiterlesen

„Aktiv für Demokratie und Toleranz“: Leikert ruft zu Teilnahme an Wettbewerb auf

Noch bis zum 27. Juni 2021 sucht das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs erfolgreiche zivilgesellschaftliche Projekte für eine lebendige und demokratische Gesellschaft. Eingereicht werden können bereits abgeschlossene Projekte in den Themenfeldern: Demokratie, Toleranz, Integration, Extremismus, Gewaltprävention und Antisemitismus. Darauf weist die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert hin und ermutigt Vereine, Initiativen und engagierte Einzelpersonen aus der Region, sich zu bewerben.  Auf die Preisträgerinnen und Preisträger warten Geldpreise in Höhe von bis zu 5.000 Euro, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot. „„Aktiv für Demokratie und Toleranz“: Leikert ruft zu Teilnahme an Wettbewerb auf“ weiterlesen

Katja Leikert diskutiert mit Schülerinnen und Schülern der HOLA

Zu einer Diskussionsrunde – natürlich mit Abstand und Maske – traf sich die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert mit dem Grundkurs Wirtschaftswissenschaften der 12. Jahrgangsstufe der Hohen Landesschule (HOLA) in Hanau. Die 17 Schülerinnen und Schüler von Kursleiter Peter Lazar hatten sich gut vorbereitet und stellten viele interessierte Fragen. „Katja Leikert diskutiert mit Schülerinnen und Schülern der HOLA“ weiterlesen

Bund fördert Sanierung des Historischen Bahnbetriebswerks Hanau mit 248.000 Euro

Für die Sanierung des Historischen Bahnbetriebswerks in der Brüder-Grimm-Stadt erhält der Museumseisenbahnverein Hanau eine Förderung in Höhe von 248.000 Euro aus dem Denkmalschutzsonderprogramm des Bundes. Das hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am Mittwoch beschlossen, wie die beiden Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert (CDU) und Dr. Sascha Raabe (SPD) in einer gemeinsamen Pressemitteilung mitteilen.

„Bund fördert Sanierung des Historischen Bahnbetriebswerks Hanau mit 248.000 Euro“ weiterlesen