Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 18. Februar 2019

Mit seinem Vorstoß zur Grundrente hat Arbeitsminister Heil einen Coup gelandet, zugegeben. Medial wird daraus nun ein Konflikt zwischen CDU/CSU und SPD konstruiert, den es so – zumindest im Grundsatz – gar nicht gibt. „Die Lebensleistung von Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben, soll honoriert und ihnen ein regelmäßiges Alterseinkommen zehn Prozent oberhalb des Grundsicherungsbedarfs zugesichert werden“, so steht es im Koalitionsvertrag. Und natürlich soll niemand im Alter Angst um sein Eigenheim haben müssen, nur weil er auf staatliche Leistungen zurückgreifen muss – alles nachzulesen ab Seite 92. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 18. Februar 2019“ weiterlesen