Seniorenpflegeheim „Kleeblatt“ in Maintal-Bischofsheim

Kleeblatt1
Erhard Rohrbach, Bastian Hans, Dr. Katja Leikert, Konrad Jung, Stefan Blumöhr, Nalan Arampatzi und Beate Gessner (von links)

„Wohnortnahe Pflege ist sehr gefragt“

Gemeinsam mit Bürgermeister Erhard Rohrbach hat Dr. Katja Leikert das DRK-Seniorenpflegeheim „Kleeblatt“ in Maintal-Bischofsheim besucht. An einen Rundgang durch die Einrichtung und die Vorstellung des Konzepts durch Bastian Hans, Geschäftsführer der gemeinnützigen Wohnen und Pflege im Alter in Maintal GmbH, schloss sich eine Gesprächsrunde an. An ihr nahmen auch Stefan Blumöhr, Aufsichtsratsvorsitzender der GmbH, Hauswirtschaftsleiterin Beate Gessner und Pflegedienstleiterin Nalan Arampatzi teil.

„Seniorenpflegeheim „Kleeblatt“ in Maintal-Bischofsheim“ weiterlesen

Wichtige Projekte für Maintal besprochen

2014-01-23, PM Dr. Katja Leikert - Gespräch Bgm. Rohrbach (2) (Medium)Bundestagsabgeordnete Leikert im Gespräch mit Bürgermeister Rohrbach

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) besucht dieser Tage alle Bürgermeister der Kommunen in ihrem Wahlkreis, um das persönliche Gespräch mit den politisch Verantwortlichen zu suchen. Kürzlich stattete Leikert Maintals Bürgermeister Erhard Rohrbach einen Besuch im Rathaus ab, um sich über aktuelle Entwicklungen auszutauschen. „Ich werde die Kommunen in meinem Wahlkreis unterstützen. Der persönliche Austausch ist deshalb sehr wichtig für mich. Ich möchte die Themen, die die Städte und Gemeinden in meinem Wahlkreis bewegen, im Detail erfahren“, so Leikert. Die gute Zusammenarbeit aller Verantwortlichen müsse im Mittelpunkt der politischen Arbeit stehen, nur so könne man etwas bewegen.

Als Maintaler Themen wurden die Nordmainische S-Bahn und die erhoffte Fortführung der A 66 durch eine Realisierung des Riederwaldtunnels angesprochen. Diese wichtigen verkehrspolitischen Entscheidungen und Entwicklungen stünden ganz oben auf der Prioritätenliste für Maintal, machte Rohrbach im Gespräch deutlich. Leikert bekräftigte, sich mit den Entscheidungsträgern in Verbindung zu setzen, um den Planungsstand auszuloten. Für sie sei der Informationsfluss zwischen den verschiedenen Akteuren von besonderer Bedeutung.

Ebenso war der Ausbau der U3-Kinderbetreuung ein Thema des Gesprächs zwischen der Bundestagsabgeordneten und Maintals Bürgermeister. Die Kommunen erhalten bereits wertvolle Investitionsmittel für den Ausbau der Betreuung, erhoffen sich aber auch jährliche Betriebskostenzuschüsse, um die Herausforderung meistern zu können. Eine guter Kontakt zwischen den politisch Handelnden verschiedener Ebenen und Zuständigkeiten sei von großem Vorteil für die Entwicklung der Kommunen, sind sich Leikert und Rohrbach einig.