Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 31. August 2020

7,50 für ein T-Shirt – da stellen wir uns zurecht die Frage, ob die Näherin in Asien einen fairen Lohn erhält. Damit das nicht so bleibt, arbeiten Entwicklungshilfeminister Gerd Müller und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil an einem Lieferkettengesetz. Das Ziel: Derjenige, der am Ende der Lieferkette arbeitet, muss von seinem Lohn leben können. Es geht um selbstverständliche Dinge wie hohe Arbeitsstandards, faire Löhne und keine Kinderarbeit. Die Verletzung von Menschenrechten darf kein Wettbewerbsvorteil sein. „Kolumne im Hanauer Anzeiger vom 31. August 2020“ weiterlesen

Katja Leikert setzt sich für Freilassung von iranischer Frauenrechtlerin ein

Weltweit werden Menschen wegen ihrer Herkunft, ihrer Religion oder ihres Geschlechts willkürlich gefangen gehalten, misshandelt und gefoltert. Seit 1972 setzt sich die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) mit Sitz in Frankfurt für die Freilassung der Betroffenen ein. Durch umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit, Petitionen und „Politik-Patenschaften“ sorgen die Mitglieder der gemeinnützigen Nichtregierungsorganisation – meist ehrenamtlich – dafür, dass das Schicksal der Inhaftierten nicht in Vergessenheit gerät. „Katja Leikert setzt sich für Freilassung von iranischer Frauenrechtlerin ein“ weiterlesen