Die Krankheit mit den 1000 Gesichtern

Es beginnt mit einem Kribbeln in den Beinen. Oder einem Taubheitsgefühl in der Hand. Oder einer Sehstörung. Wie bei Gisela Greitschik aus Erlensee. Sie wacht morgens auf und ist plötzlich auf dem rechten Auge blind. Ihr Weg führt sie zum Augenarzt, der verweist sie zum Neurologen. Nach vielen Untersuchungen schließlich die Diagnose: Multiple Sklerose. Was das für ihren Alltag bedeutet und wie sie mit der Krankheit lebt, erzählte Gisela Greitschik gemeinsam mit ihrer Teamleiterkollegin Sabine Ballmeier von der MS-Selbsthilfegruppe „Schmetterlinge“ im Gespräch mit der heimischen Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert. „Die Krankheit mit den 1000 Gesichtern“ weiterlesen