Dr. Katja Leikert und Stefan Betz beim Besuch im neuen Kinderkleiderladen des DRK-Kreisverbandes.

 

Dr. Katja Leikert besucht Deutsches Rotes Kreuz in Hanau

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert hat den DRK-Kreisverband in Hanau besucht. Die Christdemokratin gehört dem Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages an und informierte sich vor Ort über die aktuelle Situation und die Entwicklung im Rettungsdienst. Mit DRK-Geschäftsführer Stefan Betz und dem Bereichsleiter für die rettungsdienstliche Aus- und Weiterbildung, Michael Kaletta, sprach Leikert unter anderem über die Digitalisierung im Gesundheitswesen und die Personal- und Ausbildungssituation bei den Notfallsanitätern. Begleitet wurde die Wahlkreisabgeordnete vom Hanauer CDU-Vorsitzenden Joachim Stamm und den beiden ehrenamtlichen Stadträten Heinz Münch und Franz Ott (beide CDU).

Weiterlesen…

Kirche meets Politik

15. Juni 2017

Zu einem persönlichen Austausch trafen sich am 14. Juni Vertreter der katholischen Kirchengemeinde Sankt Familia in Bruchköbel, insbesondere Mitglieder der beiden Gremien Verwaltungs- und Pfarrgemeinderat, zu einem regen Austausch mit Frau Katja Leikert, MdB und CDU-Kandidatin für die kommende Bundestagswahl im September.

Weiterlesen…

V.l.n.r.: Franz Ott, Joachim Stamm, Dr. Katja Leikert, Claudia Steinkrüger und Dr. Jörg Lüders-Heckmann.

 

Dr. Katja Leikert besucht Paula-Fürst-Schule in Hanau

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) hat die Paula-Fürst-Schule in Hanau besucht. Dort werden Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die über einen längeren Zeitraum aufgrund einer medizinisch-therapeutischen Behandlung in der Vitos-Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Hanau ihre Stammschule nicht besuchen können. Bei Schulleiterin Claudia Steinkrüger und dem leitenden Arzt der Vitos Tagesklinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie, Jörg Lüders-Heckmann, hat sich die Wahlkreisabgeordnete für Hanau und Region über die Einrichtung informiert. Begleitet wurde Leikert dabei vom Hanauer CDU-Vorsitzenden Joachim Stamm und dem ehrenamtlichen Stadtrat Franz Ott.

Weiterlesen…

Frauen Union Main-Kinzig wählt neuen Vorstand

Die Frauen Union (FU) im Main-Kinzig-Kreis hat auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde die Bruchköbler Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Im Vorstand kam es nur zu wenigen Veränderungen, alle Kandidatinnen wurden mit großen Mehrheiten gewählt. Ausgeschieden ist Maja Weise-Georg aus Schlüchtern, neu in den Vorstand gewählt wurde Antje Kratzla-Knauer aus Hanau. „Es gibt viele politisch engagierte Frauen in der Frauen Union der CDU-Main-Kinzig. Ich freue mich darüber, weitere zwei Jahre als FU-Kreisvorsitzende arbeiten zu dürfen“, so Leikert.

Weiterlesen…

Leikert sucht mit Dialogtour das Gespräch

In der vergangenen Woche hat Dr. Katja Leikert (CDU) wieder zwei Termine ihrer Dialogtour abgehalten. In Hanau und Bruchköbel herrschte am Informationsstand der Bundestagsabgeordneten gute Stimmung. „Es ist mir sehr wichtig, immer im Wahlkreis vor Ort zu sein und nicht erst ein paar Wochen vor der Bundestagswahl“, so Leikert. Es sei aber bereits spürbar, dass sich viele Menschen gedanklich schon mit der Bundestagswahl im September beschäftigen würden.

Weiterlesen…

Dr. Katja Leikert macht auf „Civil Academy“ aufmerksam

Die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region, Dr. Katja Leikert (CDU), macht auf die Ausschreibung zur nächsten Runde der „Civil Academy“ aufmerksam. Die Civil Academy ist ein Stipendienprogramm, das engagierten jungen Menschen im Alter von 18 bis 29 Jahren die nötigen Kenntnisse zur Umsetzung der eigenen Projektideen vermitteln will. Musik-Projekte mit Geflüchteten, Dokumentarfilmworkshops in Nicaragua, Projekte für gesundes Essen an Schulen oder für ein sicheres Nach-Hause-Kommen in der Nacht – die Projektideen der bisherigen Teilnehmer der Civil Academy zeichnen sich durch Vielfältigkeit aus. Das Ausschreibungsverfahren läuft noch bis zum 11. Juni 2017.

Weiterlesen…

Wahlkreisabgeordnete steht in Großkrotzenburg Rede und Antwort

Bei sommerlichen Temperaturen hat Dr. Katja Leikert (CDU) ihre Dialogtour in Großkrotzenburg abgehalten. „Es ist mir wichtig, möglichst vielen Menschen zu begegnen. Ich möchte erfahren, was den Bürgerinnen und Bürgern in meinem Wahlkreis auf dem Herzen liegt, dafür hat sich die Dialogtour als wichtiger Bestandteil etabliert“, erklärt Katja Leikert. Unter dem Motto „Politik mit Herz“ ist die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern bei ihrer mobilen Sprechstunde ins Gespräch gekommen.

Weiterlesen…

Das Medizinstudium in Deutschland steht vor einer grundlegenden Reform. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Bundesforschungsministerin Johanna Wanka sowie Vertreterinnen und Vertreter der Gesundheits- und der Kultusministerkonferenz der Länder und der Koalitionsfraktionen des Deutschen Bundestages haben mit dem sogenannten „Masterplan Medizinstudium 2020“ wichtige Eckpunkte für die zukünftige Ausrichtung beschlossen. Das Medizinstudium und die medizinische Versorgung werden damit an zukünftige Herausforderungen angepasst. Die einzelnen Maßnahmen stellen eine Neustrukturierung dar, bei der insbesondere ein stärkerer Praxisbezug, eine Stärkung der Allgemeinmedizin und soziale Kompetenzen im Vordergrund stehen. Es ergeben sich Veränderungen bei der Studienstruktur sowie den Ausbildungs- und Prüfungsinhalten. Beispielsweise soll die Zulassung zum Medizinstudium stärker auf die Anforderungen der ärztlichen Tätigkeiten ausgerichtet werden. Neben der Abiturnote sollen von den Hochschulen künftig weitere Kriterien bei der Studierendenauswahl zugrunde gelegt werden. Soziale und kommunikative Kompetenzen sowie eine besondere Motivation für das Medizinstudium werden als Auswahlkriterium mehr Gewicht erhalten. Um die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen für die Zukunft zu sichern, werden zudem Anreize für den hausärztlichem Nachwuchs gesetzt. So können die Länder künftig bis zu 10 Prozent aller Bewerberinnen und Bewerber für einen Studienplatz bei der Platzvergabe bevorzugt berücksichtigen, wenn sich diese vorab verpflichten, nach Abschluss des Studiums und der fachärztlichen Weiterbildung in der Allgemeinmedizin für bis zu zehn Jahre in der hausärztlichen Versorgung in unterversorgten ländlichen Regionen tätig zu sein. Der „Masterplan Medizinstudium 2020“ setzt in der Ausrichtung des Studiums außerdem auf einen stärkeren Praxisbezug und eine Stärkung der Allgemeinmedizin. Da das Gespräch zwischen Arzt und Patient als mitverantwortlich für den Behandlungserfolg gilt, sollen kommunikative und soziale Fähigkeiten für die Interaktion zwischen Arzt und Patient wesentlichen Raum im Medizinstudium einnehmen. Ferner soll das Studium auf die Zusammenarbeit von mitbehandelnden Ärzten anderer Fachrichtungen sowie mit Angehörigen anderer Gesundheitsberufe vorbereiten.

Bruchköbler Bundestagsabgeordnete berichtet von ihrer politischen Arbeit

Die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region, Dr. Katja Leikert (CDU), hat kürzlich an einem Diskussionsabend der Landfrauen Niederissigheim teilgenommen. Auf Einladung der ersten Vorsitzenden Helga Geisel berichtete Katja Leikert von ihrer politischen Arbeit in Berlin und stand den anwesenden Landfrauen Rede und Antwort. Im Mittelpunkt standen die Themen Gesundheitspolitik und Pflege sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Weiterlesen…

Leikert macht mit mobiler Sprechstunde in Hanau und Bruchköbel Station

Die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region, Dr. Katja Leikert (CDU), gibt die nächsten beiden Termine ihrer mobilen Sprechstunde bekannt. Hanau und Bruchköbel heißen die nächsten Stationen. Am Mittwoch, den 24. Mai 2017 wird Leikert in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zunächst in der Hanauer Fußgängerzone entlang des Marktplatzes mit ihrem Informationsstand präsent sein. Am Freitag, den 26. Mai 2017 besucht die Wahlkreisabgeordnete dann im gleichen Zeitraum den Wochenmarkt in Bruchköbel.

Weiterlesen…