Externes Datenmanagement ermöglicht Kunden stärkere Konzentration aufs Kerngeschäft

Seit 2012 hat die Gesellschaft für Datenerfassung mbH – kurz GEFDA – ihren Sitz in Langenselbold. Die Firmenhistorie reicht allerdings wesentlich weiter, nämlich bis ins Jahr 1972 zurück. Bei einem Besuch informierten sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert und der Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert bei Inhaberehepaar Hannelore und Dieter Wüllner sowie bei Geschäftsführer Thorsten Puth über die Entwicklung des mittelständischen Unternehmens, das im Bereich der Datenerfassung und -verarbeitung tätig ist.

Ob Daten und Bestandskundenpflege, die Anschriftenklärung sowie die Auftragserfassung und – bearbeitung – als externer Dienstleister entlastet das GEFDA-Team seine Kunden auf vielfältige Art und Weise.  Diese können sich so wiederum besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Wie das Ehepaar Wüllner und Thorsten Puth berichteten, sei man dafür immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern, die ein Faible für Datenverarbeitung und Spaß am direkten Kundenkontakt, zum Beispiel als Ansprechpartner am Telefon, haben.

Soziales Engagement wird bei GEFDA groß geschrieben: Zuletzt spendete das Unternehmen 5000 Euro an die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Katja Leikert und Heiko Kasseckert bedankten sich für die Einblicke und wünschten dem Unternehmen sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin viel Erfolg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.